Alltagseleganz auf Französisch

Die Pariser Fashion-Bloggerin Kenza Sadoun El Glaoui hat einen Sinn für coole Business-Outfits.
16. März 2018

Kenza Sadoun El Galoui beschreibt sich als klassisches Jeans-und-T-Shirt-Girl, aber für ein bisschen Eleganz hier und da ist sie durchaus zu haben. H&M Magazine bat sie, ihre H&M-Favoriten für uns zu stylen, und heraus kam ein ebenso schickes wie freches Statement für die neue Saison. Diese Looks strahlen Business aus – aber langweilig sind sie deshalb noch lange nicht. 

WER IST DEIN LIEBLINGSDESIGNER?
„Ich mag Virgil Abloh sehr gern, den Gründer von Off-White. Ich war schon vor Jahren Fan, als er noch DJ war. Es ist toll, dass er es geschafft hat, Streetwear auch in die Welt der Luxusmode einzuführen.“

HAST DU EINE STILIKONE?
„Nicht so richtig, weil ich mich oft von Fremden inspirieren lasse, die ich zufällig im Internet oder in irgendeinem Pariser Café seheé. Aber wenn ich jemanden hervorheben müsste, dann wäre das Bianca Jagger. Ich liebe ihre Interpretation von maskulinen Styles und die charmante, elegante Ausstrahlung, die sie dabei hat.“

WIE WÜRDEST DU DEINEN PERSÖNLICHEN STIL BESCHREIBEN?
„Leger, keine Frage. Ich trage so gut wie jeden Tag Jeans. Aber ich wähle auch immer irgendetwas Schickes dazu, zum Beispiel ein Paar schöne Ohrringe oder eine elegante Handtasche.“

WAS IST DEIN LIEBLINGSORT AUF DER WELT?
„Ios, eine kleine griechische Insel. Dahin fahre ich jedes Jahr im Sommer, schon seit meiner Geburt. Sie gehört zu den Kykladen und liegt gleich neben Santorin.“

WAS IST DEIN LIEBLINGSESSEN?
„Da kann ich mich nur schwer festlegen! Aber aufgrund meiner Herkunft mag ich natürlich die marokkanische Küche.

Defina zum Beispiel esse ich für mein Leben gern. Das ist ein jüdisch-marokkanisches Gericht – nicht so besonders schön anzuschauen, aber köstlich. Es besteht aus Rindfleisch, Reis, Kichererbsen, Kartoffeln und Eiern, und die Zubereitung dauert 24 Stunden.“

WAS WÜRDEST DU SCHNELL NOCH EINPACKEN, WENN DU DEINE WOHNUNG ÜBERSTÜRZT VERLASSEN MÜSSTEST?
„Meinen Computer. Darauf befindet sich quasi mein ganzes Leben: meine Kinderfotos, die ich alle einzeln eingescannt habe, meine Arbeit, meine Kontakte usw. Materielle Dinge bedeuten mir eigentlich nicht so viel, Erinnerungen dagegen schon ...“

WAS IST DEIN STANDARD-LOOK?
„Ein hochbündiges Paar Jeans, Stiefel, ein Baumwoll-T-Shirt. Große Statement-Ohrringe und eine Jacke – z.B. eine Fliegerjacke oder ein Trenchcoat.“

WARUM IST MODE WICHTIG?
„Kleidung ist wie eine zweite Haut. Sie kann uns in unserer Identität bestärken und macht auf eine bestimmte Art sichtbar, wer wir sind.“

Kleidung ist wie eine zweite Haut. Sie kann uns in unserer Identität bestärken.
KENZA SADOUN EL GLAOUI

WENN DU EINE ZEITREISE MACHEN KÖNNTEST: IN WELCHEM ABSCHNITT DER MODEGESCHICHTE WÜRDEST DU GERN LEBEN?
„Ich hätte wirklich gerne die 70er erlebt, mit all ihren verschiedenen Trends – Hippie, Disco, Punk. Damals hat die Mode starke Ansagen gemacht, vor allem für Freiheit. Das war schon eine ganz besondere Zeit.“

WORAUF WÜRDEST DU NIE VERZICHTEN?
„Ich sage es immer wieder: ein Hermèés-Seidenschal, den ich von meiner Großmutter bekommen habe. Der ist wie ein Glücksbringer für mich. Ich trage ihn nicht einmal, aber bei wichtigen Anlässen habe ich ihn immer in der Tasche.“

WAS WOLLTEST DU ALS KIND WERDEN?
„Ich wollte auf die Bühne: singen, tanzen, unterhalten!“

HAST DU EIN MODELASTER?
„Ich liebe ausgelatschte Sneakers. Als ich jünger war, bin ich vom Schuhladen aus immer direkt nach Hause gelaufen, um meine neuen Sneakers einzuschmuddeln.“

WEM WÜRDEST DU GERN MAL BEGEGNEN? 
„Das ist jetzt vielleicht etwas klischeehafté, aber ich hätte es großartig gefunden, mal mit Simone de Beauvoir zu plaudern, mich mit ihr über unsere Sicht auf die Gesellschaft auszutauschen und anschließend ganz erhaben wieder nach Hause zu gehen.“

WAS BRAUCHST DU IM MOMENT NOCH?
„Sonne! Die fehlt uns hier in Paris.“

WAS IST DEINE NEUSTE BEAUTY-ENTDECKUNG?
„Die Express Brush Cleaning Mat, eine Reinigungsmatte für Pinsel. Eine großartige Erfindung, meine Pinsel waren noch nie so schnell sauber!“
 


Adam Katz Sinding ist der Fotograf von Le 21èème. Folgen Sie seiner Arbeit auf @le21eme

KENZA SADOUN EL GLAOUI

WOHNORT: Paris 

TÄTIGKEIT: Bloggerin und Stilikone

INSTAGRAM: @kenzasmg

WEBSEITE: larevuedekenza.fr

Tags