4 Festival-Looks mit Quigley

Für alle, die nicht auf Blumenkränze und Glitter im Gesicht stehen.
19. April 2018

Es ist wieder Coachella-Zeit, das heißt die Festivalsaison hat offiziell begonnen, und um lange Tage bei sengender Sonne, brütender Hitze und einem Event nach dem anderen unbeschwert genießen zu können, ist ein gewisser Pragmatismus in Hinblick auf Style gefragt. Zum Auftakt der neuen Fashion-Saison (also dieser Übergangszeit genau zwischen Frühling und Sommer) haben wir Quigley gebeten, uns ihre Lieblingslooks fürs Festival vorzustellen.

1. HINGUCKER
Blumen mögen wir diesen Frühling mehr denn je. Gehen Sie aufs Ganze und kombinieren Sie unterschiedliche Prints, um einen kunterbunten Festival-Look zu erzeugen. Und auch wenn Heels auf Festival eher suboptimal sind – ein Paar süße (und umweltbewusste!) Kitten-Heels mit pastellfarbenen Socken halten Ihre Füße sauber und erheben jedes Outfit.

QUIGLEY: „Ich habe einen typischen Kunstlehrerinnenstyle. Kunstlehrerinnen können nämlich quietschbunte Outfits tragen, verschiedene Muster und Altes mit Neuem kombinieren, ohne sich einen Kopf darüber zu machen, sie leben einfach ihren persönlichen Stil.“

2. STADTFEIN
Heutzutage geht es auf Festivals nicht mehr nur darum, sich inmitten von Menschenmassen Konzerte anzusehen und mit Freunden auf dem Zeltplatz abzuhängen. Was abseits des Festivalgeländes vor sich geht, ist inzwischen mindestens genauso wichtig. Für all die Tage und Nächte, in denen bis in die frühen Morgenstunden gefeiert wird, ist ein luftig weißes Outfit genau das Richtige.

QUIGLEY: „Dieser Look ist der Stoff, aus dem meine Träume gemacht sind. Ein moderner und eher eleganter Festival-Look, der genauso perfekt zum Ausgehen in Palm Springs geeignet ist.“

3. ALLES ROSAROT
Einfarbige Kombinationen sind ein Dauerbrenner auf Festivals. Nutzen Sie den besten und praktischsten Festival-Fashion-Trend in Form einer Kombi aus weichem, rosafarbenem Kord, mit der Sie sich einfügen und abheben zugleich. Ein Extraplus an diesem Look: Im Laufe des Tages lässt er sich leicht durch mehr oder weniger Lagen anpassen.

QUIGLEY: „Das richtige Gleichgewicht zwischen Fashion und Funktionalität ist das Allerwichtigste am Festival-Outfit, immerhin ist man sehr viele Stunden draußen unterwegs. Man will ein Statement machen, aber braucht gleichzeitig ein gewisses Maß an Komfort.“

4. KOMFORT ZUERST
Bringen wir es auf den Punkt: Auf Festivals (und generell im Leben) gibt es nichts Wichtigeres, als sich wohlzufühlen. Mit einem superschlichten, aber supersüßen T-Shirt-Kleid sind Sie für jedes Event tipptopp angezogen – solange Sie noch was zum Drüberziehen dabeihaben.

QUIGLEY: „Dieser Look ist so einfach und bequem und erspart einem die Zeit, erst umständlich ein Outfit zusammenzustellen. Zeit, die man zum Spaßhaben verwenden kann!“

QUIGLEY

ALTER: 29

TÄTIGKEIT: Content Creator

WOHNORT: Los Angeles

WEBSEITE: officiallyquigley.com

INSTAGRAM: @officiallyquigley

SCHNELLES FRAGESPIEL MIT QUIGLEY

WAS HAST DU HEUTE GEFRÜHSTÜCKT?
„Ein Sandwich mit Ei.“

BESCHREIBE DICH SELBST IN DREI WORTEN:
„Albern, optimistisch, frech.“ 

WAS WÜRDEST DU AUF EIN FESTIVAL MITNEHMEN, WENN DU DICH AUF DREI DINGE BESCHRÄNKEN MÜSSTEST?
„Meinen Mann, positive Vibes und meine Kamera.“ 

DEINE PACKLISTE FÜRS FESTIVAL:
„Plateauschuhe, Hüfttaschen, eine kleine geometrische Sonnenbrille, Sonnenschutz, Sonnenschutz und nochmals Sonnenschutz. Ein matter Flüssiglippenstift ist gut, weil er den ganzen Tag hält und nicht ständig aufgefrischt werden muss.“

DEIN BESTER BEAUTY-TIPP FÜRS FESTIVAL:
„Irgendeine wind- und wetterfeste Frisur, zum Beispiel ein Flechtzopf oder ein Haarknoten.“

EIN BEAUTY-PRODUKT, OHNE DAS DU NICHT LEBEN KANNST:
„Augenbrauen-Gel.“

DIE BESTE ZEIT DES TAGES:
„Sonnenaufgang.“

DEIN LIEBLINGSORT AUF DER WELT:
„Bali.“

Tags