Cleveres Update für den Pferdeschwanz

Er mag etwas kompliziert aussehen, aber dieser coole Pferdeschwanz geht ganz leicht, versprochen.
17. November 2017

SCHRITT 1
Gehen Sie auf Schatzsuche nach all den „verlorenen“ Haargummis (Warum nur verschwinden die immer und vor allem: Wohin?? Eins der größten Mysterien der Menschheit.)

SCHRITT 2
Sehr feines Haar bereiten Sie am besten erst einmal mit Trockenshampoo vor, um für mehr Textur zu sorgen. Oder verwenden Sie ein anderes entsprechendes Produkt, das Sie mögen. 

Fassen Sie das Haar zu einem hohen Pferdeschwanz zusammen. Nehmen Sie dann ein zweites Haargummi und wiederholen Sie den Schritt – nur dieses Mal das Haar nicht ganz durchziehen! Lassen Sie einen kleinen Dutt stehen (siehe GIF). Für einen dramatischen Look verwenden wir hier weiße Haargummis.

SCHRITT 3
Befestigen Sie nun ein drittes Haargummi darunter – aber passen Sie auf, dass das vorläufige Werk dabei nicht kaputtgeht – und lassen Sie einen zweiten Dutt entstehen (siehe GIF 2). Fahren Sie so fort, bis Ihre Arme nicht mehr können. Die Dutts können unterschiedliche Größen und Formen haben – lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf! Wir wollten hier einen glatten Look erzeugen, aber wenn Sie auf Boho-Schick stehen, machen Sie das Ganze ruhig etwas unordentlicher. Am Ende mit The Works Session Haispray fixieren. 

DAS TEAM

FOTOS: Pauline Suzor

STYLING: Mikaela Hållén

MAKE-UP: Josefin Scherdin | Mikas Looks

HAARE: Sainabou Chune | Mikas Looks

MODEL: Kiran Kandola | Storm Management 

Tags