7 Gründe, das Tank Top zu lieben

Von der Herrenunterwäsche zum Hingucker auf dem Laufsteg. Hier kommt die Geschichte des ärmellosen Shirts.
28. September 2017

Das Tank Top ist ein kontroverses Kleidungsstück. Es zeigt Haut, bewegt sich auf dem schmalen Grat zwischen toll und total daneben und hat sich als Standardstück der Party-Crowd einen relativ zweifelhaften Ruf eingehandelt. Aber das Tank Top hat viel mehr zu bieten als nur aufgepumpte Muskeln auf Malle.

  1. ES STAMMT AUS DER ANFANGSZEIT MODERNER MODE
    Das Tank Top (auch bekannt als Achselshirt oder ärmelloses Shirt) ist ein zeitloser Modeartikel, dessen Geschichte bis in die 1920er zurückgeht. In diesem Jahrzehnt wurde die Mode modern und warf viele einengende Normen längst vergangener Zeiten zugunsten schlichterer und bequemerer Kleidungsstücke über Bord.

  2. FÜR ÜBER 40 JAHRE WAR ES AUSSCHLIESSLICH ALS UNTERWÄSCHE AKZEPTIERT – FÜR MÄNNER
    Auch wenn die Mode mit der Zeit ungezwungener geworden war, betrat das Tank Top die Fashionbühne eher schüchtern und galt zunächst nur als Unterwäsche oder Sportbekleidung. Als Achselshirt war es anfangs vor allem bei Leichtathleten beliebt.

  3. MIT PANZERN (ENGL. TANKS) HAT ES ÜBERHAUPT NICHTS ZU TUN
    Das Tank Top war damals so unbedeutend, dass es nicht einmal einen richtigen Namen hatte. In den 20ern hießen Swimming Pools auf Englisch ‚swimming tanks‘, und wenn man als Frau in einen solchen hineinhüpfen wollte, trug man einen ‚tank suit‘. Da das ärmellose T-Shirt ganz ähnliche Träger hatte, wurde es entsprechend Tank Top getauft.

  4. MARLON BRANDO HAT ES
    UNTER DIE LEUTE GEBRACHT
    Nachdem das Tank Top in Endstation Sehnsucht an Marlon Brando und in Bonnie & Clyde an Warren Beatty zu sehen war, kam es endlich aus dem Untergrund hervor und wurde in den 60ern und 70ern ein fester Bestandteil lässiger Herren- und Damenmode.

  5. ... UND MIT DER ENTSTEHUNG DES MUSKELSHIRTS GING ES SO RICHTIG AB
    Mit den 80ern erschien eine neue Subkultur auf der Bildfläche. Bodybuilding stand hoch im Kurs, und ein schönes Muskelhirt war genau das Richtige, um ein Paar wohldefinierte Oberarme zu präsentieren. Arnold Schwarzenegger löste einen wahren Kult aus, der sich von Venice Beach in die ganze Welt verbreitete und als Markenzeichen das Tank Top hatte.

  6. MIT CALVIN KLEIN UND DEN SUPERMODELS DER 90ER WURDEN BASICS PLÖTZLICH COOL
    Ausgewaschene Jeans, Chinos, blütenweiße T-Shirts und zerrissene Tank Tops. Anfang der 90er wurden Basics plötzlich cool, als Calvin Kleins Unterwäschereklame für Chaos auf den Straßen sorgte und der burschikose Stil von Kate Moss die Frauenwelt dazu inspirierte, auf schlichtere Looks zu setzen.

  7. DIE ANHALTENDE BELIEBTHEIT VON BASICS
    In den letzten zehn Jahren wurden immer wieder Trends aus vergangenen Zeiten ausgegraben. Die Blumenmuster der 70er, die Schulterpolster der 80er, die Trainingsanzüge der 90er und selbst die Fischerhüte der 00er tauchen je nach Saison hier und da mal wieder auf den Laufstegen auf. Mit dem richtigen Jeans-Sneakers-Tank-Top-Look hingegen liegt man durchgehend im Trend. 


Feiern Sie das Tank Top mit uns und suchen Sie sich einen unserer Favoriten aus der Liste unten aus.

DAS TEAM

FOTOS Andreas Sjödin

REGIE Andreas Sjödin

STYLING Lisa Lindqwister | Lund Lund

DOP Max Larsson

MODEL Alima Fofana | W360

HAARE Lok Lau | CLM Agency

MAKE-UP Anya De Tobon | Link Details

Tags