Auf in die neue Beauty-Saison mit diesen 7 Must-haves

So traurig es ist, sich vom Sommer zu verabschieden, juckt es uns doch langsam in den Fingern, mal wieder etwas mehr Make-up aufzulegen als nur ein bisschen Creme-Rouge und fertig.
04. Oktober 2017

COMPACT FOUNDATION
Wenn es etwas mehr Deckkraft als bei einer getönten Feuchtigkeitscreme sein soll, aber trotzdem eine Basis, die nahtlos mit der Haut verschmilzt, ist eine reichhaltige Creme-Puder-Foundation genau das Richtige. Das samtig weiche Finish wirkt ganz natürlich und fühlt sich angenehm an, und die praktische Dose ist perfekt für Reisen und darf in keiner Handtasche fehlen. Außerdem lässt sich die Deckkraft verstärken, um auch gerötete Stellen oder andere Unregelmäßigkeiten im Hautbild zu überdecken. Und schließlich sorgt der semi-matte Look mal für etwas Abwechslung und ist, wenn wir das so sagen dürfen, auch etwas eleganter als der bisher so beliebte Glanz-Teint.

KLEINER TIPP AM RANDE: Damit die Foundation möglichst natürlich wirkt, trägt man sie am besten nur dort auf, wo sie auch benötigt wird. Mit anderen Worten: Man braucht sie nicht immer im ganzen Gesicht zu verteilen. Die Foundation sorgt für einen gleichmäßigen Teint, während der Concealer sich kleinere Makel vornimmt.

BUFFER-PINSEL
Es heißt ja immer, wir sollen verblenden, verblenden, verblenden, um harte Foundation-Ränder und die Striche von Bronzer, Rouge und Highlighter aufzuweichen. Für rundum sanfte Übergänge ist der Buffer-Pinsel genau der richtige Begleiter. Die dichten Haare sind auf eine gleichmäßige Länge geschnitten, wodurch sich die verschiedenen Produkte gut in die Haut einarbeiten lassen. So einsteht eine Art Airbrush-Effekt. Trägt man das Produkt in kreisenden Bewegungen auf, verschmilzt es förmlich mit der Haut, anstatt einfach nur oben aufzuliegen.

KLEINER TIPP AM RANDE: Um die Deckkraft zu erhöhen, klopfen Sie den Pinsel leicht auf die Haut, sodass er noch etwas mehr Produkt abgibt. Eventuell können Sie den Concealer dann sogar weglassen!

HIGHTLIGHTER- UND CONCEALER-STIFT
Was zählt, sind die kleinen Dinge im Leben, stimmt's? Zum Beispiel ein Two-in-One-Produkt, in diesem Fall ein doppelseitiger Stift mit einem cremigen, matten Concealer auf der einen Seite und einem zart schimmernden Highlighter auf der anderen. Ein Concealer in Stiftform gibt Ihnen die Möglichkeit, kleine Makel und dunkle Augenringe präzise abzudecken, und der spitze Highlighter kann auch an engen Stellen wie Amorbogen oder innerem Augenwinkel Glanzpunkte setzen. Einfach auf die Haut tupfen oder streichen und sanft mit den Fingern oder einem Pinsel festklopfen. 

KLEINER TIPP AM RANDE: Mit dem Concealerstift können Sie auch Ihre Lippen umranden, um ein Auslaufen des Lippenstifts zu vermeiden und die Farbe so richtig strahlen zu lassen. Betrachten Sie ihn einfach als eine Art „umgekehrten Lippenkonturenstift“.

TRANSPARENTER PUDER
Heißen Sie losen Puder wieder in Ihrer Make-up-Routine willkommen. Mit dem Glanz-Look sind wir vielleicht immer noch nicht ganz fertig, aber für den strahlend semi-matten Teint, der langsam immer beliebter wird, ist ein transparenter loser Puder genau das, was wir brauchen. Vor allem, wenn er das Hautbild noch ebenmäßiger macht. Sanft auf die T-Zone stäuben, um dort ungewünschten Glanz in Schach zu halten, und auf jeden Fall auch über dem Concealer auftragen, um ihn gut zu fixieren.

KLEINER TIPP AM RANDE: Bei fettiger Haut empfiehlt sich eine Puderquaste. Sie absorbiert überschüssiges Fett und sorgt für ein samtigeres Finish. Mit einem Puderpinsel lässt sich ein sanft strahlender Teint erzeugen.

LIDSCHATTENPALETTE
Zwanzig Farbtöne in einer Palette bieten unzählige Farbkombinationen und jede Menge Spaß. Dabei sind die einzelnen Farben schon so umwerfend, dass wir es Ihnen nicht übelnehmen, wenn Sie sich ganz schlicht nur eine davon herausgreifen. Die mediterran inspirierten Nuancen haben die verschiedensten Effekte von matt über schimmernd bis hin zu metallic und umfassen Bronze-, Kupfer- und sonnenunterganggleiche Rottöne. Für einen Hauch von Farbe einfach trocken auftragen oder für etwas mehr Drama auch gern feucht. Mit einem festen, angeschrägten Pinsel lässt sich der Lidschatten auch als Lidstrich verwenden.

KLEINER TIPP AM RANDE: Bei Smokey-Eyes oder ähnlich komplexen Vorhaben schminken Sie sich die Augen, bevor Sie irgendetwas anderes tun. So vermeiden Sie, dass kleine Partikel auf das fertige Make-up rieseln und Sie Ihre schöne Foundation noch mal erneuern müssen. 

LIPPENSTIFT
Wenn Sie knallige Lippen wollen, aber auf das umständliche Grundieren, Konturieren, Auftragen, Abtupfen und noch mal Auftragen verzichten wollen, ist ein Jumbo-Lippenstift genau das, was Sie brauchen. Die Konturen lassen sich damit präzise nachziehen, und die angenehme, feuchtigkeitsspende Formel ist im Handumdrehen aufgetragen. Noch dazu ist die Farbe wunderbar intensiv, sodass kein mehrfaches Auftragen nötig ist. Und haben wir schon erwähnt, dass ein Jumbo-Stift viel länger hält als ein Creme-Lippenstift? Was will man mehr?

KLEINER TIPP AM RANDE: Ziehen Sie zuerst die Konturen nach und füllen Sie die Lippen anschließend aus. Um einen Ombré-Effekt zu erzeugen, tragen Sie noch eine zweite Farbe mitten auf den Lippen auf. Dann einfach Lippen aufeinanderdrücken und schön verreiben. 

BRONZING-PUDER
Sprechen Sie uns nach: Bronzer ist nicht nur was für den Sommer. Um sich das ganze Jahr über ein gesundes Strahlen und lebhafte Wärme ins Gesicht zaubern zu können, versteht es sich von selbst, dass man immer einen dabei haben sollte. Dieser ultraleichte, transparente Bronzer sorgt für einen exklusiven Schimmer, der Ihrem Gesicht sofort etwas mehr Dimension verleiht. Oder wenn Rouge Ihnen bei voll geschminkten Augen und Lippen ein touch too much ist, kann ein Hauch Bronzer das Ganze auf magische Weise zusammenhalten.

KLEINER TIPP AM RANDE: Für ein dezentes Contouring den Bronzer entlang der Wangenvertiefung auftragen und gut verblenden. Oder für einen warmen All-over-Teint mit einem großen, weichen Pinsel über das ganze Gesicht stäuben.

Tags