Diese New Yorker-Redakteurin ist eine Meisterin der Kontraste

So stylt die Moderedakteurin Danielle Prescod ihre H&M Favoriten.
15. März 2017

Danielle Prescod hat für hochkarätige Modemagazine wie Elle Magazine, Instyle und Teen Vogue gearbeitet und ist DIE Expertin für angesagte Modetrends. Jetzt arbeitet sie als Lifestyle-Redakteurin für BET.com und schreibt über zahlreiche Themen, von Mode und Beauty bis hin zu Liebe und Beziehungen. Und wenn sie zwischendurch Zeit hat, bereichert sie unsere Street-Style-Feeds mit ihren mutigen Ideen zu Miniröcken, Prints und coolen Accessoires.

Wir haben Danielle auf der New York Fashion Week getroffen und sie gebeten, uns etwas über ihren magischen Stil zu erzählen.

WIE WÜRDEST DU DEINEN PERSÖNLICHEN STIL BESCHREIBEN? 
„Ich ändere meinen Stil ständig. Mit Kleidung mache ich das, was sich auch mit Liedern mache, die mir gefallen. Ich höre sie so lange, bis ich sie nicht mehr hören kann. Das mache ich auch mit Kleidung. Meine Favoriten sind jedoch Miniröcke, große Sweatshirts und flache Schuhe.“

HAST DU EINE STILIKONE?
„Ich habe jede Menge Stilikonen! Ich sehe mir gerne an, wie Frauen Kleidung tragen und kombinieren. Dabei interessieren mich eher Frauen, die keine Models und Schauspielerinnen sind, weil die ihre Kleidung sowieso nicht selbst auswählen! Zu meinen Stilikonen gehören Gabby Prescod, Zoe Kravitz, Taylor Tomasi Hill und Diana Ross.“

WAS IST DEIN LIEBLINGSORT AUF DER WELT?
“Das Ballett. Ich habe viele Jahre getanzt und das Ballett-Theater ist immer noch ein magischer Ort für mich.“

WENN DU EINE ZEITREISE MACHEN KÖNNTEST: IN WELCHEM ABSCHNITT DER MODEGESCHICHTE WÜRDEST DU GERN LEBEN?
„Das ist eine schwierige Frage. Ich möchte nicht in einer Zeit leben, in der Frauen oder Menschen mit einer anderen Hautfarbe noch weniger Rechte haben als heute, doch wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich die sechziger Jahre wählen – die Ära der Miniröcke!“

WAS IST DEIN LIEBLINGSESSEN?
“Käse. Seltsam, oder? Ich mag Käse einfach immer.“

WAS IST DEIN STANDARD-LOOK?
„Ich habe viele Jahre lang eine Uniform getragen, heute fühle ich mich in einem kurzen Rock, Pullover und Heels am wohlsten. Ich trage niemals mittellange Röcke. Wenn ich Hosen trage, dann sind sie meistens schmal geschnitten.“

WARUM IST MODE WICHTIG?
„Mode ist wichtig, weil sie eine Ausdrucksform ist, an der viele Menschen teilhaben können. Viele Menschen glauben, dass man als Modeliebhaber viel Geld braucht. Doch die kreativsten Leute in der Modebranche tragen jeden Tag ganz einfache Kleidung. Ein Kleidungsstück, das du liebst, kann deine ganze Haltung ändern. Mode hat eine transformierende Kraft. Daher reagiere ich auch so abwehrend, wenn jemand Mode als unwichtig bezeichnet. Wenn du ein ultra-cooles Kleid anziehst, fühlst du dich darin anders.“

WORAUF WÜRDEST DU NIE VERZICHTEN?
„Früher habe ich sehr an meiner Kleidung gehangen, aber das trifft heute nicht mehr zu. Ich besitze einige Schmuckstücke, von denen ich mich nie trennen würde. Meine Freundin Kirsten hat mir eine Emoji 100-Halskette ihres Schmucklabels KDIA geschenkt. Die werde ich immer behalten.“

WAS WOLLTEST DU ALS KIND WERDEN?
„Schönheitschirurgin. Das ist kein Witz! Nach einer Einführungsvorlesung am College bin ich aber wieder zur englischen Literatur zurückgekehrt.“

HAST DU EIN MODELASTER?
„Ich trage nie einen BH. Ich empfinde es auch nicht als Laster! Aber ich glaube, manche Leute schon.“

WEM WÜRDEST DU GERN MAL BEGEGNEN?
„Adele. Mit ihr kann man sicher viel Spaß haben.“

WAS BRAUCHST DU IM MOMENT NOCH?
„Einen Ehemann. Im Ernst!“

 

Adam Katz Sinding ist der Fotograf von Le 21ème. Folgen Sie seiner Arbeit auf Instagram.

DANIELLE PRESCOD

TÄTIGKEIT: Redakteurin und Stylistin

WOHER: New York

INSTAGRAM: @danielleprescod

Tags