Tine Andrea – die neue skandinavische Bloggerin, die man unbedingt kennen sollte

Wir lieben den eklektische Style dieser Norwegerin – so kombiniert Tine Andrea ihre H&M-Favoriten.
9. Dezember 2016

In der norwegischen Bloggerwelt ist Tine Andrea längst ein alter Hase, doch nun schlägt sie allmählich auch in der internationalen Streetstyle-Szene Wellen. Und fragt man uns, so ist das erst der Anfang ihrer Geschichte. Tine Andreas eklektischer, topaktueller-aber-trotzdem-persönlicher und manchmal auch ein bisschen schräger Style erlangt zunehmend Aufmerksamkeit in aller Welt. 

Wir haben die blonde Stilikone gebeten, ihre derzeitigen H&M-Favoriten für uns zu stylen – das Ergebnis ist eine inspirierende Mischung aus Streetwear-Artikeln, glänzenden Materialien und echten Modeklassikern.

WER IST DEIN LIEBLINGSDESIGNER?
„Einerseits stehe ich total auf die Arbeiten von Designern wie Admir Batlak, Mona Jensen (Tom Wood) und Ditte Reffstrup (Ganni), aber mir gefällt auch, was bekanntere Designer wie Jaquemus, Rei Kawabuko, Johnny Coca und Raf Simons machen. Das sind schon ziemlich viele verschiedene Lieblingsdesigner. Und jede Saison kommen neue hinzu.“

HAST DU EINE STILIKONE?
„Kann ich gar nicht so genau sagen, aber zu den Persönlichkeiten, die ich oft inspirierend finde, gehören unter anderem Blanca Miro (aus Spanien), Hanneli Mustaparta (aus Norwegen) und Jeanette Madsen (aus Dänemark). Sie haben sehr unterschiedliche Styles und Vorlieben, sodass ich mir jeweils verschiedene Inputs von ihnen hole. Ich liebe es einfach, mich von diversen Styles inspirieren und überraschen zu lassen, und ich finde das auch für meine Arbeit als Bloggerin sehr wichtig. Schließlich will ich alternative Styles und neue Verwendungsmöglichkeiten für bestimmte Kleidungsstücke präsentieren.“

WIE WÜRDEST DU DEINEN PERSÖNLICHEN STIL BESCHREIBEN?
„Es ist schwierig, meinen Style auf den Punkt zu bringen. An manchen Tage trage ich einen Kapuzenpulli, Jeans und ein Paar ausgelatschte Sneakers, an anderen wiederum bin ich viel aufgetakelter mit Bluse, vielleicht einem Rock und Heels.“

WAS IST DEIN LIEBLINGSORT AUF DER WELT?
„Nach meinem riesigen Bett oder dem Platz vor dem Kühlschrank – nachdem meine Mutter ihn voll gemacht hat! – würde ich sagen: Kopenhagen. Da gibt es so viele tolle Orte und interessante Dinge zu sehen. 

Ich könnte stundenlang einfach nur herumlaufen und die Architektur und das farbenfrohe Stadtbild bestaunen. Und die Leute sind so nett und charmant. Immer wenn ich da bin, fühle ich mich total ausgeglichen (und das liegt nicht nur an der großartigen Rohkost). Aber da wir gerade beim Essen sind: Der Kopenhagener Street Food Market ist definitiv ein Ort, an dem man super abhängen kann, schön kitschige Atmosphäre und großartige internationale Gerichten.“

Abgesehen von etwas Sriracha-Sauce für meine Fischtacos bin ich im Moment auf der Jagd nach einem richtig coolen Rucksack.
Tine Andrea

WAS IST DEIN LIEBLINGSESSEN?
„Ok, zurück zum Essen! Auf jeden Fall Tacos. Und zwar in sämtlichen Variationen. Es ist einfach super, dass man da quasi alles reinstecken kann und es schmeckt einfach immer gut. Ein Lebensretter an Montagen. Und Dienstagen und Mittwochs. Und vielleicht auch an Freitagen.“

WAS WÜRDEST DU SCHNELL NOCH EINPACKEN, WENN DU DEINE WOHNUNG ÜBERSTÜRZT VERLASSEN MÜSSTEST?
„Meinen Hund, mein MacBook, eine Beanie (für den Fall, dass ich einen Bad-Hair-Tag habe, und generell wegen des Wetters in Norwegen) und meinen Haustürschlüssel? Nur falls ich noch was vergessen habe.“

WAS IST DEIN STANDARD-LOOK?
„Jeans, ein schwarzes Strickteil und einfach irgendein Mantel dazu. Warum? Das ist die Rettung, wenn man an einem Mittwoch aufwacht und denkt, es sei Montag. Oder anders herum. Es passt perfekt, wenn einem siedend heiß einfällt, dass man ja noch eine Besprechung hat und zumindest ein bisschen so aussehen sollte, als hätte man gerade irgendwas Wichtiges getan und nicht einfach die neue Folge von Westworld geguckt und Chips gemampft. Und der Look geht auch immer bei Verabredungen mit Freunden, wenn man noch nicht genau weiß, ob man zusammen bowlen oder Tequila trinken geht.“

WARUM IST MODE WICHTIG?
„Weil man sich so viel leichter und vielfältiger ausdrücken kann. Man kann damit ganze Geschichten erzählen und zwar ohne Worte. Und sie macht den Alltag gleich ein bisschen kreativer und interessanter.“

WENN DU EINE ZEITREISE MACHEN KÖNNTEST: IN WELCHEM ABSCHNITT DER MODEGESCHICHTE WÜRDEST DU GERN LEBEN?
„In den 80ern. Nicht nur, weil ich dann ohne Probleme einen Vokuhila haben könnte und alles, was ich tragen würde, nach einer Vorläuferversion von Vetemênts aussehen würde, sondern weil dann auch echt harte Lederjacken und Jeans drin wären, mit denen man wie irgendwer aus Top Gun aussieht (zum Beispiel Mr. Cruise), und das ist ziemlich ... Top. 

Aber neben dem ganzen Drama war das auch einfach eine Zeit, in der man sich passend zu seinen Musikvorlieben gekleidet hat und von niemandem ausgebuht wurde, nur weil man Strumpfhosen und Leggings anhatte. Muss ich noch mehr sagen?“

WORAUF WÜRDEST DU NIE VERZICHTEN?
„Auf meinen Tom-Wood-Ring. Mittlerweile ist der fast zu einem Teil meines Fingers geworden. Und zählt meine Kaffeemaschine?“

HAST DU EIN MODELASTER?
„Oh ja, und zwar knallbunte Socken mit komischen Prints oder Mustern. Die machen echt Spaß, vor allem bei Einheitslooks. In meinen Outfit-Posts sind sie zwar so gut wie nie zu sehen, aber sie versüßen mir den Tag, wenn ich nach Hause komme. Das ist, als wäre man plötzlich wieder zwölf Jahre alt.“

WEM WÜRDEST DU GERN MAL BEGEGNEN?
„Von den Lebenden? Michel Gaubert. Der scheint ein echt witziger Kerl zu sein. Sein Instagram-Account ist super. 
Von denen Toten? 2pac. Irgendwas ist doch faul an dem Gerücht, dass er tot sein soll.
Aus der Fantasiewelt? Yoda. Er scheint einfach die Antwort auf alles zu haben.“ 

WAS BRAUCHST DU IM MOMENT NOCH?
„Abgesehen von etwas Sriracha-Sauce für meine Fischtacos bin ich im Moment auf der Jagd nach einem richtig coolen Rucksack. Für gute Ideen gibt es eine Belohnung.“

 

Adam Katz Sinding ist der Fotograf von Le 21ème. Folgen Sie seiner Arbeit auf Instagram.

TINE ANDREA STORLØS

TÄTIGKEIT: Bloggerin, Texterin und Stylistin

WO: Trondheim, Norwegen

WEBSEITE: thefashioneaters.com

INSTAGRAM: @tineandreaa

Tags