Juroren mit sehr viel Lebensweisheit: Nigel Barker, Janice Dickinson, Tyra Banks und Eric Nicholson, Getty Images.

Juroren mit sehr viel Lebensweisheit: Nigel Barker, Janice Dickinson, Tyra Banks und Eric Nicholson, Getty Images.

10 Lektionen fürs Leben, die Tyra Banks und ANTM uns gelehrt haben

Zur Feier von Tyra Banks Geburtstag und der allerletzten Folge America's Next Top Model zählen wir die zehn größten Lektionen fürs Leben rückwärts, die uns die Queen of Smize im Laufe der Jahre gelehrt hat.
1. Dezember 2015
All Over Press.

All Over Press.

10. NEGATIVES LÄSST SICH IMMER IN ETWAS POSITIVES VERWANDELN
Dank Tyra wird das englische Wort „fierce“ (dt. „heftig“), das normalerweise eher negativ besetzt ist, mittlerweile in einem überraschend positiven Sinne verwendet. Nachdem es in Staffel eins zum ersten Mal fiel, wurde „fierce“ im Laufe der Serie zum Standardausdruck für starke, selbstbewusste Fotos und Posen – und in der Popkultur schließlich für alles Inspirierende und Kraftvolle. 

All Over Press.

All Over Press.

9. DER ERSTE EINDRUCK ZÄHLT IMMER
In Staffel fünf erzählt Tyra, dass sie einmal während eines Fluges von einem Fotografen nach ihrem Ausweis gefragt wurde. Aufgrund dieses einen Fotos wurde sie anschließend für mehrere Catwalk-Shows gebucht. Die Moral von der Geschicht? Der erste Eindruck ist manchmal wichtiger, als man denkt, man sollte sich also immer von seiner besten Seite zeigen, wenn man neuen Leuten begegnet.

Getty Images.

Getty Images.

8. MIT DER RICHTIGEN EINSTELLUNG RÜCKSCHLÄGE WEGSTECKEN
Die Make-over-Folgen waren in jeder Staffel ein Garant für fließende Tränen – oder regelrechte Wutanfälle (wie bei Brandy in Staffel vier, siehe Foto) –, vor allem wenn damit ein Pixie-Haarschnitt oder drastische Färbungen verbunden waren. Aber Tyra und ANTM haben uns gelehrt, dass man sich nie unterkriegen lassen darf, auch wenn die Dinge manchmal anders laufen als geplant. 

Getty Images.

Getty Images.

7. MACHT FASHION DARAUS
In Staffel acht gab Tyra wundersamerweise ein ziemlich offenes Wort der Weisheit zum Besten, als die Mädchen für sexy Fotos posieren sollten: „Beim Modeln muss man sich prostituieren, aber macht Fashion daraus!“ Sie führte noch ein paar eindeutige Posen vor und zeigte, wie man damit trotzdem als High-Fashion-Engel rüberkommt. 

Getty Images.

Getty Images.

6. NUR KEIN DRAMA
Ohne einen Catfight unter den Teilnehmerinnen scheint keine Folge von ANTM auszukommen. Was im Fernsehen großen Unterhaltungswert hat, nämlich Streitereien, Gemeinheiten oder provozierend egoistisches Verhalten, führt in der Realität jedoch selten zu einem Staffelsieg. Wer das Drama meidet, ist mit großer Wahrscheinlichkeit kooperativ oder in der Lage, angespannte Situationen zu entschärfen, was hoch geschätzte Eigenschaften einer guten Freundin oder Kollegin sind! 

Getty Images.

Getty Images.

5. AUF WORTE TATEN FOLGEN LASSEN
Noch bevor es ein Renner in den sozialen Medien wurde, redete Tyra in ANTM bereits unaufhörlich von der Wichtigkeit des sogenannten „personal branding“. Und um auf ihre Worte Taten folgen zu lassen, gründete Tyra ihre eigene „heftige“ Produktionsfirma, brachte eine Parfüm- und Beauty-Serie heraus sowie alles Mögliche andere, von Musikvideos bis hin zu Büchern. 

Getty Images.

Getty Images.

4. NIEMALS AUFGEBEN, UND SCHON GAR NICHT, WENN TYRA ZUSIEHT
Der wohl berühmteste Zwischenfall in ANTM ereignete sich in Staffel vier, als Tiffany in einer Challenge aufgab und das Ganze als Scherz auffasste. Darauf hatte Tyra Folgendes zu sagen: „Ich habe noch nie in meinem Leben ein Mädchen so angeschrien. Wenn meine Mutter mich so anschreit, dann nur, weil sie mich liebt. Ich habe auf dich gezählt, wir haben alle auf dich gezählt! Wie kannst du es wagen! Ich hoffe, du lernst etwas daraus! Wenn du heute Abend ins Bett gehst, dann leg dich hin und übernimm endlich Verantwortung für dein Leben – denn niemand sonst wird die Verantwortung für dein Leben übernehmen.“

Getty Images.

Getty Images.

3. WENN MAN NICHT VIEL HAT, MACHT MAN DEN BOOTY TOOCH
Staffel 17 bescherte der Welt den sogenannten Booty Tooch. Tyra zeigte den Mädels, wie man mit diesem Move – Arsch raus – auf Fotos größer und kurvenreicher aussieht. Das führte sie sogar im amerikanischen Fernsehen vor, als sie zu Besuch bei Jimmy Fallon war. Was uns zu der Frage bringt: Guckt Kim Kardashian eigentlich ANTM?

All Over Press.

All Over Press.

2. GLAUB AN DICH
Selbstbewusstsein war bei ANTM immer das, worauf es ankam, egal ob bei einem Shooting, einem Casting oder einem Werbeclip. Und dann gab es Teilnehmerinnen wie CariDee English (Siegerin von Staffel sieben) und Chantelle Brown-Young (Foto), die ihre Unsicherheiten wegen verschiedener Hautprobleme ablegten und nicht nur die Jury beeindruckten, sondern auch die branchenweite Ansicht änderten, was eigentlich unter „model material“ zu verstehen sei. 

Getty Images.

Getty Images.

1. MIT DEN AUGEN LÄCHELN
Tyra hat im Laufe der Jahre so manchen einzigartigen (und, ja, auch idiotischen!) Ausdruck geprägt, aber der beständigste und kultigste ist wohl eindeutig „smize“. Er war das erste Mal in Staffel 13 zu hören und steht für „to smile with your eyes“ (dt. „mit den Augen lächeln“). Und bis zum heutigen Tag ist „smize“ das Geheimnis eines jeden gelungenen Selfies.

Tags