Shini Parks Sommerurlaub auf den Scilly-Inseln

Die Macherin von Park & Cube weiß, wie man auf einer subtropischen Trauminsel in der Keltischen See stylish bleibt.
3. Juli 2017

Die Reise von Fotografin und Webdesignerin Shini Park zu den Scilly-Inseln war fast genauso abenteuerlich wie ihr Reiseziel selbst. Nachdem sie es schon von London in den Küstenort Newquay in Cornwall geschafft hatte, wurde ihr Anschlussflug mit einem winzigen 16-Sitzer namens „Sky Bus“ wegen typisch britischen Sommerwetters (= Sturm und starker Regen) gecancelt. Nach einer Nacht in einem örtlichen Motel fuhr sie mit dem Taxi, mit dem Bus, einer Fähre, einem Schnellboot und einem Traktor und erreichte schließlich den versteckten Juwel im Atlantik, etwa 45 Kilometer vom britischen Festland entfernt. 

„Die Scilly-Inseln ähneln keinem anderen Ort in England. Sie haben etwas von Afrika und etwas von der Karibik und sind dabei trotzdem total britisch. In Anbetracht der Menschen, denen ich auf meiner langen Anreise begegnet bin – Toupee tragende Männer und kornische Pasteten essende Frauen –, zieht es jüngere Menschen wohl eher nicht so sehr dorthin“, sagt Shini. 

Wenn man nach Tresco, die zweitgrößte Insel, kommt, hat man das Gefühl, in eine völlig neue Welt einzutauchen, oder vielleicht eher, in eine alte. Vollkommene Ruhe, tiefgrüne Pflanzen, null Verkehr und kaum Menschen weit und breit. Die Inseln sind zwar der wärmste Ort in Großbritannien, aber trotzdem alles andere als ein Touristenmagnet. 

„Vor meiner Reise dachte ich, ich würde enttäuscht, weil die Bilder vielleicht falsche Erwartungen wecken. Ich dachte, der Himmel wäre grau und alles wäre genau wie in jeder beliebigen Küstenstadt auf dem englischen Festland“, sagt Shini. „London ist überhaupt nicht weit weg, aber trotzdem kommt man sich hier vor, wie in einer anderen Welt.“ 

London ist überhaupt nicht weit weg, aber trotzdem kommt man sich hier vor, wie in einer anderen Welt
Shini Park

Vor neun Jahren brachte Shini Park das Geschichten erzählende Medium Park & Cube an den Start. Was einst als Nebenprojekt an der Uni begann – in ihren eigenen Worten „als DIY-Blog mit einer Art ‚Schuhe-sind-die-neuen-Jungs‘-Haltung“ –, hat sich mittlerweile zu einem kleinen Universum aus verträumten Geschichten über Fashion und Lifestyle entwickelt.

WARUM IST MODE WICHTIG?
„Weil man damit in verschiedene Rollen schlüpfen und verschiedene Geschichten erzählen kann. Aus dem schlichtesten Kleidungsstück lassen sich die raffiniertesten und interessantesten Looks zaubern“, sagt sie in ihrem weißen Outfit bestehend aus drei T-Shirts, die sie zu einem Kleid zusammengeknöpft, -gebunden und -geknotet hat. „Mit ein bisschen Fantasie wird aus einem Klassiker etwas ganz Neues“, sagt sie lächelnd.

Der Sommer ist die beste Jahreszeit, um Tresco und den Scilly-Inseln einen Besuch abzustatten, denn trotz des kristallklaren Wassers, der strahlend weißen Strände und der warmen Sonne sind wir immer noch in England.

WAS MAGST DU BESONDERS AM SOMMER?
„Im Sommer bekommen die Geschichten eine höhere Intensität, denn dann ist einfach die Zeit der Abenteuer. Ich liebe es, dass die Tage so lang sind, außerdem bin ich ein Julikind und habe im Sommer Geburtstag. Und dass die Leute im Sommer weniger Kleidung tragen, ist auch nicht schlecht [lacht].“

WAS FÜR BADEMODE MAGST DU?
„Ich stehe auf Einteiler, aber sie müssen etwas Besonderes haben. Irgendwelche witzigen Details – Schnürungen, Reißverschlüsse oder filigrane Ausschnitte.“ 

Im Sommer bekommen die Geschichten eine höhere Intensität, denn dann ist einfach die Zeit der Abenteuer
Shini Park

WAS IST DEIN STANDARD-OUTFIT IM SOMMER?
„Im Sommer setze ich oft auf unkomplizierte Outfits. Es soll möglichst einfach sein – Kleider, die am Strand genauso funktionieren wie in der Stadt, sind ideal. Eins meiner Lieblingsstücke auf dieser Reise ist das gepunktete Wickelkleid. Man kann einen Gürtel dazu tragen oder an kühlen Abenden einen Strickpulli drüberziehen. Was Schuhe betrifft, setze ich definitiv auf bequeme Schlappen oder Sandalen.“

POOL ODER MEER?
„Pool! Mit Sand hab ich's nicht so, und auch nicht mit kleinen Lebewesen. Algen und Fliegen finde ich doof.“ 

BACKPACKER-URLAUB ODER RESORT?
„Resort, aber im Herzen bin ich eine Backpackerin. Mich locken nur immer diese All-you-can-eat-Buffets in den Resorts, ha ha.“

GROSSSTADT ODER KLEINER BADEORT?
„Kleiner Badeort, immer. Grosse Städte machen mich fertig.“

WENN DU NUR EINE EINZIGE SACHE EINPACKEN KÖNNTEST - WAS WÄRE DAS?
„Düfte helfen mir, Erinnerungen einzufangen, deshalb nehme ich auf Reisen immer ein neues Parfüm oder Beauty-Produkt mit, das ich noch nicht kenne. So etwas würde ich einpacken.“ 

Click here to see what went down last week when Andy Torres explored Tel Aviv. 

SHINI PARKS GUIDE
ZU DEN SCILLY-INSELN

WIE KOMMT MAN HIN?
„Die Anreise ist etwas umständlich, aber die Mühe lohnt sich. Ich musste einmal fliegen, zwei Stunden mit der Fähre fahren, eine kurze Strecke mit dem Boot zurücklegen und ein Stück mit dem Traktor fahren, um auf Tresco ans Ziel zu kommen.“

WO GEHT MAN ESSEN?
„Meines Wissens gibt es auf der Insel nur zwei Restaurants und einen Lebensmittelladen. Beide Restaurants – The New Inn und The Flying Boat – sind echt gut, sie haben ein fabelhaftes Frühstück, die besten Fish and Chips und supernette Kellnerinnen.“

WO GEHT'S ZUM STRAND?
„Von jedem Ort auf der Insel ist man in 15 Minuten am Strand. An der Ostküste gibt es abgelegene, wunderschöne weiße Strände, an denen man super Muscheln suchen kann. An der Westküste kam man gut Surfer beobachten und selbst Wassersport treiben.“

WIE LÄSST MAN DIE GEDANKEN SCHWEIFEN?
„Man begibt sich an einen Ort abseits vom Rummel, und solche Orte findet man überall auf der Insel. Keine Gebäude, keine Menschen, nur Natur. Der botanische Garten Abbey Gardens ist atemberaubend. Als Grafikdesignerin lasse ich mich gern von Dingen jenseits der digitalen Welt inspirieren, und Gärten bieten jede Menge Anregungen für Muster, Formen und Farben.“

SHINI PARK

ALTER: 29

FAMILIE: Verheiratet

WOHNORT: In Korea geboren, in Warschau aufgewachsen und im Moment wohnhaft in London

TÄTIGKEIT: Fotografin, Webdesignerin und Gründerin des Geschichten erzählenden Mediums Park & Cube

Instagram: @parkncube

WEBSEITE: parkandcube.com

Tags