Was Sie über H&M Studio AW17 wissen müssen

Wir treffen die Designer der trendigsten H&M-Kollektion.
12. September 2017

H&M STUDIO AW17, DAMEN

Die Kombination von Streetwear und maskulinen Schnitten stellt den Kern von H&M Studio AW17 dar. Inspiriert durch die Kreativität und Energie von New York City, umfasst die Kollektion sowohl schmeichelnde Strickmode und feminie Kleider als auch maskuline Karos und Punk-Accessoires.

Wir haben mit Angelica Grimborg, einer der Designerinnen der Kollektion, gesprochen, um alles über die Must-haves und den dahinter stehenden kreativen Prozess zu erfahren. 

Wir haben uns von New York City und den Kontrasten zwischen starken Schnitten und urbaner Streetwear inspirieren lassen
Angelica Grimborg, Desginerin

WO HABT IHR EUCH UMGESEHEN? WAS HAT EUCH INSPIRIERT?
„Wir haben uns von New York City inspirieren lassen, und die Kollektion spiegelt die Bedürfnisse der modernen Frau wider – schicke Mäntel und Jacken, sanfte Kleider, schmeichelnde Strickmode, vielseitige Einzelstücke, Statement-Accessoires und eine ausgesuchte Farbpalette. Der Einsatz verschiedener Materialien in einem Kleidungsstück sorgt für eine plastischere Struktur und eine neue, unerschrockene Ausstrahlung. Unser Print-Designer hat sich für die Prints und Muster Anregungen von Graffitis und Street Art geholt, und ein paar andere Designer und ich haben dann daran gearbeitet, diese Ästhethik in weiblich geschnittene Artikel, aber auch elegante Anzüge zu integrieren.“

ERZÄHL UNS VOM ENSTEHUNGSPROZESS!
„Wir haben uns verschiedene Stoffe und Materialien angeschaut, um zu einem guten Gleichgewicht in der Kollektion zu gelangen, sind auf der Suche nach Inspiration nach New York gereist und haben – wie immer – Silhouetten und Strukturen entworfen, um die perfekte Garderobe herzustellen. Was die Farben angeht, haben wir uns für eine schlichte, klassische Palette entschieden: Schwarz, Weiß, Dunkelblau, Graumeliert und sanfte Brauntöne.“

GIBT ES EIN KEY-PIECE?
„Das karierte rückenfreie Kleid. Ein femininer Schnitt in Kombination mit etwas Gestricktem und einem klobigen Accessoire ist genau das, was die Kollektion ausmacht.“

WAS SIND DEINE FAVORITEN?
„Ich liebe den karierten Anorak und die schwarzen Stiefel, die bis übers Knie gehen.“

GIBT ES ETWAS GANZ ÜBERRASCHENDES IN DER KOLLEKTION?
„Ein paar punkige Accessoires! Sie sind ein wichtiger Beitrag zu der Streetwear-Ästhetik, von der die Kollektion durchzogen ist.“

GIBT ES NEBEN DER STUDIO KOLLEKTION DIESEN HERBST NOCH ANDERE H&M-ARTIKEL, VON DENEN WIR WISSEN SOLLTEN?
„All die fantastischen, raffinierten Stücke aus der ‚Erdem x H&M‘-Kollektion!“ 

H&M STUDIO AW17, HERREN

In krassem Kontrast zur Damenlinie ist die Herrenkollektion vom Leben in der Natur, genauer gesagt vom Bergsteigen, inspiriert. Hier herrscht ein vollkommenes Gleichgewicht von modernen und klassischen Herrenmodesilhouetten.

Andreas Löwenstam, Chefdesigner für Herrenmode, wollte etwas Mutiges für die neue Saison kreieren (daher die Lackhose). 

Dem Bergsteigen kommt in der neuen Kollektion eine wichtige Rolle zu
Andreas Löwenstam, Chefdesigner für Herrenmode

WO HABT IHR EUCH UMGESEHEN? WAS HAT EUCH INSPIRIERT?
„Wenn wir eine neue Kollektion zusammenstellen, lassen wir uns zunächst einmal weitläufig inspirieren, bevor wir uns auf eine bestimmte Richtung festlegen. Streetwear und Sportmode gehören diese Saison zu den Kernbereichen, und vor allem dem Bergsteigen kommt in der neuen Kollektion eine wichtige Rolle zu. In der Entstehungsphase haben wir vor allem Skifanatiker und Hochgebirgsbergsteiger vor uns gesehen. Folglich enthält die Kollektion u. a. Taschen mit Karabinerhaken, Skistiefel-artige Schuhe und den Artikel der Saison: das karierte Flanellhemd.“ 

ERZÄHL UNS VOM ENSTEHUNGSPROZESS!
„Wir wollten funktionale Stücke und gleichzeitig elegante Schnitte, weiche Strickmode und technisches Nylon. Wir haben Kontraste erkundet und versucht, an unsere Grenzen zu gehen, um den best möglichen Ausdruck zu finden – matt trifft auf glänzend, dick trifft auf dünn, und weich trifft auf kratzig.“

GIBT ES EIN KEY-PIECE?
„Da gibt es gleich mehrere, aber wenn ich eins hervorheben soll, ist der fusselige Strickpulli definitiv ein Must-have.“

GIBT ES ETWAS GANZ ÜBERRASCHENDES IN DER KOLLEKTION?
„Die Lackhose natürlich! Lack gehört zu den ungewöhnlichsten Materialien in der Herrenmode, aber auch zu den coolsten, wie ich finde.“

GIBT ES NEBEN DER STUDIO KOLLEKTION DIESEN HERBST NOCH ANDERE H&M-ARTIKEL, VON DENEN WIR WISSEN SOLLTEN?
„Viele, wie immer, aber ein Favorit von mir ist ein karierter Mantel, der später diesen Herbst noch in die Läden kommt. Auch das neue Online Exclusive Edition-Sortiment sollte man sich undbedingt anschauen.“

AUF DER PARISER MODEWOCHE HABT IHR DIE FRÜHJAHRSKOLLEKTION VORGESTELLT. WANN KOMMEN DIE HERBSTKOLLEKTIONEN AUF DIE LAUFSTEGE?
„Dazu kann ich nur sagen: noch nicht.“

 

H&M Studio ist ab dem 14. September online und in ausgewählten Läden erhältlich.

Share
Tags