So backen Sie göttliches Brot selbst

Das Rezept von Lexie Smith für traditionelles türkisches Pide wird (wahrscheinlich) dazu führen, dass Sie nie wieder Brot kaufen möchten.
21. Februar 2017

Bei dem Brot von Lexie Smith - einer Bäckerin aus New York - geht es um viel mehr, als einfach nur Ernährung. Von dem physikalischen Prozess der Herstellung an sich, bis zu Kindheitserinnerungen, aufgemischt durch das Aroma ... Ihr Rezept für traditionelles türkisches Pide wird (wahrscheinlich) dazu führen, dass Sie nie wieder Brot kaufen möchten. Lassen Sie uns zu unseren Wurzeln zurückkehren, unsere Hände gebrauchen und uns daran erinnern, wie es ist, Brot in unserer Gemeinschaft zu teilen, egal, wie groß oder klein sie ist.

LEXIES TÜRKISCHES PIDE

ZUTATEN 

Teig
560 g Mehl (am besten biologisch, steingemahlen oder andernfalls nachhaltig geerntet und verarbeitet)
2 TL Hefe
8 g Salz
20 g Honig
20 g Olivenöl
420 ml Milch, warm

Eistreiche
2 Eigelbe
2 EL Milch

Topping
Sesamkörner
Salz
Nigella sativa (Schwarzkümmel)

 

  1. Die trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen, während Sie die Milch erwärmen. Sobald sie auf Körpertemperatur erwärmt wurde, den Honig und das Öl untermischen. Alles zu den trockenen Zutaten geben und (mit den Händen!) vermengen. Wenn es sich rau und etwas trocken anfühlt, einen weiteren Esslöffel Milch hinzugeben (je nach Geschmack kann mehr Feuchtigkeit hinzugefügt werden).
  2. Alle Teigzutaten zu einem glatten Teig kneten - von Hand dauert das 10-15 Minuten (Sie können ihn zwischendurch ein bis zwei Minuten unter einem Küchenhandtuch ruhen lassen). Fangen Sie in der Schüssel an, und machen Sie dann auf einer sauberen Arbeitsplatte weiter. Das Kneten dauert in einer Küchenmaschine auf mittlerer Geschwindigkeit ungefähr halb so lange.
  3. Sobald der Teig glatt und dehnbar, jedoch immer noch etwas klebrig ist, formen Sie ihn zu einem Ball und legen ihn in eine gefettete Form. Mit etwas Öl bestreichen und mit Plastikfolie oder einem Handtuch abdecken. Circa eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen, bis er doppelt so groß ist.
  4. Ein großes Backblech mit Backpapier auslegen und einfetten. Sobald der Teig sich leicht gewölbt hat, die Hände in den Teich drücken, um den Großteil der Blasen zu entgasen. Den Teig auf die Arbeitsplatte kippen und in zwei gleichgroße Hälften teilen. Vorsichtig zu Rechtecken formen und auf das Backblech legen. Dabei mindestens 5 cm Platz zwischen den Broten lassen. Den Teig in ca. 1 cm dicke Rechtecke ziehen und drücken. Wenn der Teig zurückschießt, lassen Sie ihn einen Moment ruhen, bevor Sie weitermachen. Erneut mit Öl einsprühen oder einstreichen und abdecken, solange er geht. Den Teig 40 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, während Sie den Ofen auf 230 °C vorwärmen.
  5. Eigelb, Milch und eine Prise Salz in einer kleinen Schüssel gut durchmischen und zur Seite stellen. Mit feuchten Händen nach Lust und Laune ein Muster in den Teig drücken. Mit Eistreiche einreiben und großzügig mit Schwarzkümmel, Sesamkörnern und grobem Salz bestreuen.
  6. 15 Minuten backen. Drehen und weitere 5-10 Minuten oder bis das Brot goldbraun ist backen. Ich habe festgestellt, dass dieses Brot je nach verwendetem Ofen unterschiedlich lange backen muss. Achten Sie daher am besten darauf, dass die obere Kruste einen tiefen goldenen Ton hat. Dann können Sie sich sicher sein, dass es verzehrfertig ist. Lassen Sie die Brote anschließend 5-10 Minuten - oder solange Sie es aushalten - auf einem Drahgestell abkühlen. Das Brot wird weicher, wenn es abkühlt.

Dieses Brot passt fantastisch zu leuchtenden, saftigen, herben Speisen - rotem Krautsalat (schmalen Streifen Kohl, geschwenkt in einigen Spritzern weißem Balsamico- oder Reiswein-Essig, Olivenöl, viel Salz, abgeschmeckt mit etwas Honig und reichlich gerösteten Sesamkörnern), weich gekochten Soleiern, pfeffrigem Gemüse, Joghurt und Tahini - oder so ziemlich allem, was Ihnen sonst noch einfällt.

 

Lesen Sie das Interview mit Lexie und ihrer besten Freundin Georgia Hilmer hier. Mehr über Lexies Projekt Bread on Earth erfahren Sie hier  und auf semaine.com

Tags