1 Woche, 7 Hairstyles

Zu häufiges Haarewaschen bringt oft mehr Schaden als Nutzen. Mit diesem 7-Tage-Guide verringern Sie ihren Shampooverbrauch und sehen trotzdem toll aus.
23. Juni 2017

Wenn Kim Kardashian fünf Tage lang mit ungewaschenem Haar herumlaufen kann, dann können wir das auch. Wir legen sogar noch zwei Tage drauf, just for fun. Aber Spaß beiseite – sich nur ein Mal pro Woche die Haare zu waschen, ist ganz schön hart. Vor allem, wenn man feines Haar hat, das schnell nachfettet. Aber es ist machbar! Man muss es nur richtig angehen. Und voilà: Haarstylist Eric Jamieson hat uns sieben inspirierende Hairstyles kreiert, für jeden Wochentag einen. 

TAG EINS: DONNERSTAG

Unsere Haarwoche beginnt am Donnerstag, dem ultimativen Haarwaschtag. Wie lieben diesen schlichten, natürlichen Look. Wählen Sie ein schönes, Feuchtigkeit spendendes Produkt und föhnen Sie anschließend das Haar trocken. Lassen Sie die Bürste weg, und verwenden Sie stattdessen einfach Ihre Finger. 

„Freuen Sie sich darüber, wie Ihr Haar von Natur aus fällt“, sagt Haarstylist Eric Jamieson.

TAG ZWEI: FREITAG

Tag zwei. Ihr Haar ist immer noch schön frisch, aber für den Freitagabend möchten Sie etwas mehr Schwung. Mit einem größeren Lockenstab bringen wir sanfte Wellen ins Haar.

„Das Wichtigste ist, dass das Haar nicht zu lange auf dem Lockenstab bleibt, wir wollen nur etwas Bewegung hineinbringen“, sagt Eric Jamieson.

TAG DREI: SAMSTAG

Am Samstag drehen wir auf. Mittlerweile ist Ihr Haar schön griffig und lässt sich leichter formen. Für diesen Look hat Jamieson zwei Haargummis verwendet – er hat das Haar zu zwei kleinen Dutts eingedreht und sie einfach festgebunden. Verwenden Sie etwas Haarwachs für mehr Struktur und etwas Haarspray für besseren Halt. 

TAG VIER: SONNTAG

Zu diesem Zeitpunkt möchten Sie Ihr Haar vermutlich irgendwie zusammenbinden, aber Sie mögen auch die Struktur, die es mittlerweile hat. Ein halber Dutt ist die perfekte Lösung. 

„Den sehe ich im Moment sehr häufig. Damit braucht man auch nicht zu pingelig zu sein – binden Sie einfach einen Teil des Haares zu einem Dutt zusammen und lassen Sie ein paar Strähnen darunter offen.“

TAG FÜNF MONTAG

Montag heißt Business. Kämmen Sie sich das Haar zu einem strengen Pferdeschwanz zurück und verwenden Sie jede Menge Haarspray. Wuscheln Sie den Pferdeschwanz anschließend etwas durch, um den Look noch cooler wirken zu lassen. 

„Mit Salzwassercreme verleihen Sie dem Pferdeschwanz Struktur“, sagt Eric Jamieson.

TAG SECHS: DIENSTAG

Jetzt wollen Sie niemanden mehr sehen lassen, wie fettig Ihr Haar mittlerweile ist. Da heißt das Stichwort: flechten. Damit lässt sich gut verbergen, wie ungewaschen Ihr Haar ist, und außerdem sieht geflochtenes Haar besonders schön aus, wenn es glänzt. Somit kommt Ihnen das ganze Fett jetzt also zugute.

„Wir haben zwei Cornrows geflochten, einen auf jeder Seite, und sie hinten zusammengesteckt“, sagt Jamieson.

TAG SIEBEN: MITTWOCH

Am Mittwoch gibt es keinen Weg zurück. Machen Sie aus dem fettigen Haar einen trendigen Wet-Look.

„Verwenden Sie ein Wasserspray und fahren Sie sich mit den Fingern durch die Haare, bis es schön natürlich liegt. Ein Serum sorgt für zusätzlichen Glanz.“

Stylist Eric Jamieson at work.

PHOTO: Emma Svensson

HAAR: Eric Jamieson/Bridge Artists

MAKE-UP: Sandra Wannerstedt/Mikas Looks

MODEL: Stina Olsson/Nisch Management

Tags