H&M Life zeigt, wie Sie in sieben einfachen Schritten Sommer-Smokey-Eyes hinbekommen.

H&M Life zeigt, wie Sie in sieben einfachen Schritten Sommer-Smokey-Eyes hinbekommen.

So gehen die Sommer-Smokey-Eyes

Smokey Eyes im Sommer? Ja, Sie haben richtig gelesen! Der bekannte schwüle Look, den wir alle so lieben, wurde für wärmere Temperaturen und sonnengebräunte Haut auf den neuesten Stand gebracht. In einigen einfachen Schritten bekommen auch Sie ihn hin.
8. Juli 2015

1. Mit einem frisch gereinigten Gesicht anfangen. Feuchtigkeitscreme auftragen, möglichst eine leichtere Konsistenz für den Sommer. Wenn Sie Abdeckung wünschen, lassen Sie die Foundation weg, und machen gleich mit der getönten Feuchtigkeitscreme mit etwas Concealer (falls nötig) weiter. Denken Sie unbedingt daran, beim Auftragen der Feuchtigkeitscreme bzw. des Concealers die Augenlider auszulassen - eine der Hauptursachen für verschmiertes Augen-Make-up! Verwenden Sie stattdessen einen Primer. Benutzen Sie für zusätzlichen Schwung eine Wimpernzange. 

2. Smokey Eyes bestehen aus drei Komponenten - dem Grundton, einer dunkleren Nuance und einem helleren Farbton – und vielen Pinselchen. Sie fangen mit dem Grundton an. Dabei sollte es sich um einen seidenmatten Lidschatten handeln, der etwas dunkler ist, als Ihr Hautton. Verzichten Sie auf extremes Schimmern! Den Lidschatten mit einem   Pinsel auf die innere Hälfte jedes Augenlids, jedoch nicht oberhalb der Augenfalte auftragen. 

3. Jetzt machen Sie sich mit einem anderen Pinsel an die Smokey Eyes. Dazu den dunkleren Lidschatten (ein paar Töne dunkler als der Grundton) auf die äußere Hälfte des Augenlids auftragen. Am Wimpernrand anfangen. Im Augenwinkel anfangen und weitermachen, bis Sie auf den Grundton treffen. Den dunkleren Ton mit dem Pinsel aus dem 2. Schritt verwischen, bis es keine scharfen Linien mehr gibt. Anschließend mit dem Pinsel mit dem dunklen Ton den restlichen Lidschatten auf dem Pinsel in der Augenfalte verteilen, und falls notwendig aufbauen. Mit einem sauberen, weichen Lidschattenpinsel vom inneren zum äußeren Augenwinkel verwischen. Zum Schluss etwas dunkleren Lidschatten auf den unteren Wimpernrand auftragen und zum äußeren Augenwinkel hin verwischen. 

4. Jetzt kommen die helleren Töne. Den helleren Farbton (Ihren Lieblings-Highlighter oder einen Lidschatten, der ein paar Töne heller ist, als der Grundton) mit einem kleinen spitzen Pinsel im Augenwinkel beider Augen anbringen, sodass ein grobes Dreieck entsteht. Anschließend auch unter den Augenbrauen etwas von dem helleren Farbton auftragen.

5. Das Geheimnis gelungener Smokey Eyes? Ein vollerer Wimpernrand. Den bekommen Sie glücklicherweise mit dunkelbraunem Lidschatten hin. Mit Hilfe eines kleinen flachen Pinsels den dunkelbraunen Lidschatten auf dem oberen Wimpernrand anbringen. Dazu im äußeren Augenwinkel anfangen und sich durch sanftes Hin- und Herbewegen des Pinsels nach innen vorarbeiten. Falls nötig, mehr Lidschatten verwenden. Am unteren Wimpernrand genauso vorgehen - jedoch nur die äußere Hälfte und sie an den oberen Wimpernrand anschließen lassen. Sollten Sie Lidschattenflecken entdecken, wischen Sie sie einfach mit einem Wattestäbchen weg.

6. Die Verwendung von Mascara ist vollständig freigestellt. Sollten Sie sich jedoch dafür entscheiden, wählen Sie braune oder sogar farblose Mascara. Und vorzugsweise wasserfeste. Die Lippen halten Sie natürlich. Entscheiden Sie sich für einen Ton, der dem Ihrer Lippen ähnelt. Einige kleine Tupfer reichen aus. Und Finger weg vom Lipliner! 

7. Wenn Sie abends Lust auf einen intensiveren Look haben, oder es dunkel und geheimnisvoll mögen, versuchen Sie es mit einem braunen Eyeliner (freundlicher als Schwarz) am Wimpernrand entlang. Am besten funktioniert wasserfester Gel-Eyeliner. Und voilá – fertig sind die schwülen Sommer-Smokey-Eyes! 

Tags