7 unverzichtbare Make-up-Pinsel (und wie man sie verwendet!)

Die Make-up-Pinsel, die in keiner Kosmetiktasche fehlen dürfen. Außerdem – einige überlebenswichtige Tipps am Rande!
4. Mai 2017

PUDERPINSEL
Legen Sie die mitgelieferte Quaste aus dem Puderdöschen beiseite und greifen Sie stattdessen zu einem großen, abgerundeten Pinsel. Ein Pinsel nimmt den Puder nicht nur sparsamer auf, sondern sorgt auch für einen gleichmäßigen, natürlichen Look – ganz gleich, ob Sie Gesichtspuder oder Bronzer verwenden. Die besten Ergebnisse erzielen Sie mit Naturhaarpinseln. Um ein maskenhaftes Aussehen zu vermeiden, konzentrieren Sie sich beim Auftragen auf die T-Zone und Wangen. Nehmen Sie mit dem Pinsel etwas Puder auf, klopfen Sie ihn auf dem Handgelenk ab und verteilen Sie ihn auf der Haut. Durch kreisende Bewegungen beim Auftragen wird der Puder noch gleichmäßiger verteilt.

KLEINER TIPP AM RANDE: Möchten Sie eine noch bessere Abdeckung erzielen? Bestäuben Sie den Pinsel leicht mit Wasser und tauchen Sie ihn in den Puder. So erhält er eine kompaktere Konsistenz. 

ROUGEPINSEL
Der Rougepinsel ist eine kleinere Variante des Puderpinsels und wird zum präzisen Auftragen, Verblenden und Konturieren verwendet. Sie können damit auch Bronzer und Highlighter auftragen. Der kleinere Kopf ermöglicht einen langsamen, schrittweisen Farbauftrag, damit der Look nicht clownesque wirkt. Nehmen Sie mit dem Pinsel nur eine kleine Menge Rouge auf. Halten Sie den Pinsel waagrecht zum Gesicht und tragen Sie das Rouge mit einer kreisenden Bewegung auf, um es an den Wangenknochen zu verblenden.

KLEINER TIPP AM RANDE: Wenn Sie wieder etwas Rouge abnehmen möchten, streichen Sie mit schnellen Hin- und Herbewegungen über die Wangen. 

LIDSCHATTENPINSEL
Ein mittelgroßer Pinsel zum Verblenden und Schattieren ist perfekt zum Auftragen von Lidschatten. Der paddelförmige Pinsel mit dichten Fasern sorgt für einen gleichmäßigen Farbauftrag und eine höhere Pigmentdichte als ein buschiger Pinsel. Streichen Sie den Lidschatten (Puder oder Creme) von innen nach außen über die Augenlider. Sie können auch die Pinselspitze verwenden, um die Farbe unter dem unteren Wimpernrand zu verwischen oder mit einer präzisen Linie die Lidfalte zu betonen.  

KLEINER TIPP AM RANDE: Tragen Sie den Lidschatten mit einer Scheibenwischer-Bewegung auf das Lid auf, um ein intensives Farbergebnis zu erreichen. 

ABGESCHRÄGTER AUGENPINSEL
Dieser Pinsel bietet zwei wundervolle Verwendungsmöglichkeiten. Erstens: Verwenden Sie ihn zum Auftragen von Gel-Eyeliner, um eine präzise, saubere Linie oder Katzenaugen zu schminken. Oder Sie tauchen den Pinsel in Wasser und anschließend in Lidschatten, um einen ausdrucksvollen Eyeliner zu erhalten. In beiden Fällen ermöglicht der kleine, dichte Pinsel eine hohe Präzision am Wimpernrand. Zweitens: Sie können mit dem Pinsel Augenbrauenpuder auftragen und die Brauen füllen. (Das spitze Ende zeigt dabei nach unten in Richtung Nase. Halten Sie den Pinsel schräg und arbeiten Sie vom Brauenbogen nach außen.) Oder Sie verwenden ihn zum Verblenden eines Augenbrauenstifts.

KLEINER TIPP AM RANDE: Schminken Sie die Augenbrauen mit kurzen Pinselstrichen. Setzen Sie dann den Pinsel waagrecht am Brauenbogen an und streichen Sie den Puder auf die Brauen, um die Härchen zu glätten und die Konturen der Pinselstriche zu verwischen. 

BRAUEN- UND WIMPERNBÜRSTCHEN
Wenn Sie es einmal verwendet haben, wollen Sie nicht mehr darauf verzichten. Mit dem Brauen- und Wimpernbürstchen können Sie Mascara oder Augenbrauenfarbe auftragen sowie Ihre Augenbrauen und Wimpern bürsten, trennen und definieren. Zum Bürsten der Augenbrauen sollten Sie immer ein Brauen- und Wimpernbürstchen verwenden. Das Bürsten macht die Brauen weich, entfernt überschüssige Farbe und öffnet den Blick. Wimperntusche verklebt? Bürsten Sie Ihre Augenbrauen mit kräftigen Strichen, um die lästigen Klümpchen loszuwerden.

KLEINER TIPP AM RANDE: Zusätzlicher Bonus! Das Brauen- und Wimpernbürstchen kann auch für ein Lippenpeeling verwendet werden. Streichen Sie mit dem Bürstchen vorsichtig über die Lippen, um abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen.

CONCEALERPINSEL
Ein Concealerpinsel mit Kunsthaar eignet sich zum Auftragen und Verblenden des Produkts, ohne es dabei wieder abzuwischen. Mit dem kleinen Kopf und den kurzen Borsten erreichen Sie auch schwierige Partien um Auge und Nase, die wichtigsten Bereiche für die Abdeckung. Drücken Sie beim Verblenden nicht zu fest auf. Viel besser ist es, wenn Sie den Concealer leicht auf die Haut auftupfen. Im Notfall können Sie diesen Pinsel auch für cremige Highlighter, Lidschatten und Lippenstifte verwenden.

KLEINER TIPP AM RANDE: Verwenden Sie unter dem Auge flüssigen Concealer (der etwas heller ist als Ihr Hautton). Zur Abdeckung von kleinen Unregelmäßigkeiten verwenden Sie die gleiche Farbe wie die Foundation.

PRÄZISIONSSCHWAMM
Genau genommen kein Pinsel, aber trotzdem sehr nützlich! Dieser eiförmige Schwamm ist ein echtes Multitalent – er kann zum Auftragen von Primer, Foundation, Concealer, Rouge, Highlighter, Bronzer und vielem mehr verwendet werden. Mit der kegelförmigen Spitze erreichen Sie schwierige Stellen, die breite Seite eignet sich für die übrigen Gesichtspartien. Seine echten Qualitäten zeigt dieser Schwamm jedoch beim Verblenden. Er sorgt für fließende Konturen und zaubert ein makelloses Finish. Das Geheimnis? Tupfen Sie mit dem Schwamm auf das Gesicht und vermeiden Sie wischende Bewegungen. Einfach wiederholt tupfen, fertig!

KLEINER TIPP AM RANDE: Damit der Schwamm nicht zu viel von dem Produkt aufnimmt, feuchten Sie ihn vor der Verwendung leicht an. 

Tags