Camp Cali Girls: Das ist Khadijha

Model Khadijha Red Thunder ruft uns die Einheit mit der Natur ins Bewusstsein.
09. Juni 2017

„Der perfekte Sommertag beginnt für mich um 7 Uhr morgens. Zuerst mache ich mir einen Smoothie mit Chiasamen, dann schnappe ich mir ein kleines Notizbuch und einen Stift und gehe zum Strand. Oder auf irgendeinen Gipfel. Und dann sitze ich einfach ein bisschen allein in der Sonne, schreibe, zeichne. Und bin eins mit der Welt.“

„In meiner Kindheit sind wir viel in den Bergen gewandert, haben gezeltet, Wasserfälle bewundert ... Die Natur hat in meinem Leben immer eine große Rolle gespielt. Viele Menschen fühlen sich oft so verloren und allein, aber in der Natur merkt man plötzlich, dass man überhaupt nicht allein ist. Alles ist Natur, wir sind Natur, die Dinge, die wir bauen, sind Natur.“

„Den Nachnamen Red Thunder habe ich aufgrund meiner indianischen Abstammung. Der Name hat sehr viel Kraft. Ursprünglich lautete er einmal White Thunder, aber als mein Großvater über die kanadische Grenze kam, wurde sein Name falsch verstanden. Mein ganzes Leben lang habe ich auf Powwows getanzt. Ich habe eine große Familie und bin in sehr engem Kontakt mit meiner Großmutter aufgewachsen. Sie ist Indianerin und ist in einem Tipi groß geworden. Das war früher immer der Hammer.“

In der Natur merkt man plötzlich, dass man überhaupt nicht allein ist.
Khadijha Red Thunder

„Im Sommer trage ich am liebsten luftige, fließende, transparente Stoffe. An Farben mag ich vor allem Weiß und Blautöne. Es ist so schön, wenn man farblich zum Sommerhimmel passt.“

 

HIER FINDEN SIE MEHR VOM CAMP CALIFORNIA 

KHADIJHA RED THUNDER

WOHER: Los Angeles und New York

TÄTIGKEIT: Model 

INSTAGRAM: @khadijha

KHADIJHAS LIEBLINGSWANDERORTE

DIE OLYMPIC-HALBINSEL, WASHINGTON
„Die ist so schön. Die Bäume dort sind um die 500 Jahre alt und komplett mit Moos überwuchert. Man spürt sofort ihre Kraft und Energie.“

RUNYON CANYON, HOLLYWOOD
„Dort sieht man die unterschiedlichsten Menschen, und alle machen dasselbe, was ziemlich cool ist.“

MALIBU
„Ich liebe es, dort durchs Gebirge zu wandern. Die Landschaft ist so dramatisch, und gleichzeitig hat sie so eine beruhigende, erdende Wirkung. Mutter Natur ist einfach wunderschön.“

Tags