Ein Hauch Sommer mit Grasie Mercedes

Lassen Sie sich von der Schauspielerin und Bloggerin aus LA inspirieren und ziehen Sie in dieser Saison mit leuchtenden Farben die Blicke auf sich.
20. Juni 2017

Die Laune ist im Keller? Und auch sonst keine Motivation? Da kommen die Instagram-Posts von Grasie Mercedes genau richtig. Die Sonne über Los Angeles, niedliche Hunde, schicke Ausflugsziele und natürlich der unve rwechselbare Style von Grasie –  ein Mix aus hellen Farben, verspielten Kleidern und coolen Alltagsbasics – sind der perfekte Muntermacher. Wir haben die superschicke Lifestyle-Bloggerin respektive Schauspielerin gebeten, ihre aktuellen H&M-Favoriten auszuwählen und uns ein paar ihrer Styling-Geheimnisse zu verraten. 

HAST DU EINE STILIKONE?
„Zoe Saldana. Ich bin ja auch Schauspielerin und wir haben eine ähnliche Figur und quasi denselben Hautton und wir kommen beide aus der Dominikanischen Republik! Manchmal sehe ich sie auf dem roten Teppich und ich habe das Gefühl, in einen Spiegel zu schauen (einen viel reicheren, berühmteren – lol). Ich schaue mir ihr Outfit an und denke oft: „Genau das würde ich auch tragen.“ Sie probiert auf dem roten Teppich immer wieder was Neues aus, das gefällt mir, und es geht so gut wie nie schief.“

WIE WÜRDEST DU DEINEN PERSÖNLICHEN STIL BESCHREIBEN? 
„Mein persönlicher Stil ist fröhlich, hip, cool. Ich liebe Prints und helle, auffallende Farben und ich habe keine Angst, mich auf Trends einzulassen. Ich trage einen Trend aber nicht, nur weil er ein Trend ist.“

WER IST DEIN LIEBLINGSDESIGNER?
„Das ist eine schwierige Frage, weil das davon abhängt, worauf ich gerade Lust habe, aber zu meinen Favoriten gehören Heidi Merrick, Sandro, Mara Hoffman und Klassiker wie Chanel und Gucci. Ehrlich gesagt kaufe ich meistens bei den ganz normalen Modeketten ein und hole mir Designerstücke nur dann, wenn ich etwas ganz besonders vorhabe oder Inspiration brauche.“

WAS IST DEIN LIEBLINGSORT AUF DER WELT?
„Mein Bett. Ernsthaft. Ich liebe es zu reisen und neue Orte kennen zu lernen, egal wo auf der Welt, aber es gibt nichts Schöneres, als in mein Bett, zu meinem Hund und zu meinem Mann zurückzukehren.“

Was man trägt, beeinflusst die Stimmung, das Selbstvertrauen und die Persönlichkeit
Grasie Mercedes

WAS IST DEIN LIEBLINGSESSEN?
„EINS? GANZ VIELE! Ich esse für mein Leben gern und viel! Es gibt kaum etwas, das ich nicht essen würde, und eine meiner Lieblingsbeschäftigungen besteht darin, neue Restaurants auszuprobieren. Wenn ich aber ein Lieblingsgericht auswählen MÜSSTE, wären das Reis und Bohnen mit sautiertem Hähnchen und Avocado, zubereitet von meiner Mama. LECKER! Oder ein Stück sizilianische Salamipizza von Prince’s Pizza in NYC oder Fisch-Tacos von El Carmen oder irgendwas von Mozza Osteria in LA... Mir fällt noch viel mehr ein, aber ich höre jetzt besser auf.“

WAS IST DEIN STANDARD-LOOK?
„Ich ziehe mich gerne lässig an, meist trifft man mich in Jeans an, dazu ein fröhliches Oberteil, Stiefel, Sneaker oder High-Heels und eine coole Tasche. Auf die Details und die Passform kommt es an. Ich trage meist schlichte Styles und kombiniere die mit einem oder zwei ausgefallenen Teilen. Wenn ich also ein auffälliges Blumenoberteil trage, bleibe ich bei meinen Jeans und klassischen Schuhen.“

WARUM IST MODE WICHTIG?
„Mode ist wichtig, weil sie ein Ausdruck der eigenen Persönlichkeit ist und einem die Möglichkeit gibt, sich von anderen abzuheben. Was man trägt, beeinflusst die Stimmung, das Selbstvertrauen und die Persönlichkeit, und das ist etwas ganz Großes.“

WENN DU EINE ZEITREISE MACHEN KÖNNTEST: IN WELCHEM ABSCHNITT DER MODEGESCHICHTE WÜRDEST DU GERN LEBEN?
„Irgendwo zwischen den 80ern und 50ern! Als Kind habe ich von den 80er ein bisschen was mitbekommen, aber ich würde diese Zeit gerne als Erwachsene erleben, weil mir die Mode von damals sehr gefällt. Auch die Sachen, die total over sind, wie Acid-Wash und die übergroßen Hosen, aber am meisten mag ich die kräftigen Farben und die Schulterpolster. Andererseits stehe ich auf die Eleganz der Mode aus den 50ern. Röcke mit hoher Taille, knöchellange Hosen und eng anliegende Oberteile. Zum Glück sind diese Styles auch heute noch Thema und ich trage durchaus Outfits, die von beiden Jahrzehnten inspiriert sind.“

WORAUF WÜRDEST DU NIE VERZICHTEN?
„Ich habe ein Paar braun-schwarze Schnürstiefel, die sind schon über 10 Jahre alt, aber ich kann ich einfach nicht von ihnen trennen. Schon öfter musste ich mir anhören, das seien „altmodische“ Reitstiefel, wobei ich finde, dass sie mehr wie eine Light-Version von Springerstiefeln aussehen. Sie sitzen perfekt und sind herrlich bequem, deshalb sind es auch meine Lieblingsschuhe! Ehrlich gesagt trage ich sie mittlerweile nur noch selten, aber manchmal passen sie einfach perfekt zu einem Look und deshalb liebe ich sie.“

WAS WOLLTEST DU ALS KIND WERDEN?
Ich wollte vieles werden. Ich kann mich daran erinnern, dass ich Anwältin werden wollte, dann Geschäftsfrau, dann Reporterin, Tänzerin und immer Schauspielerin. Und heute widme ich mich neben dem Bloggen der Schauspielerei. Aus meinen anderen Berufswünschen ist nichts geworden, aber wer weiß! Ich finde, es ist nie zu spät, etwas Neues auszuprobieren, vielleicht mache ich ja mit 60 meinen Juraabschluss!“

HAST DU EIN MODELASTER? 
„Jeansjacken. Im Moment habe ich an die 10 Jeansjacken, was kompletter Unsinn ist. Eigentlich braucht man nur eine. Ich habe aber nun mal zehn und jede hat ihre Berechtigung.“

WEM WÜRDEST DU GERN MAL BEGEGNEN? 
„Ich würde gerne Meryl Streep, Viola Davis und Cate Blanchett treffen und mich freuen, wenn sie mir alle ihre Schauspielgeheimisse verraten würden! Und von ihnen erfahren, wie ihr Leben verlief und was sie so alles erlebt haben. Alle drei sind unglaublich talentierte Schauspielerinnen (den Hinweis hätte ich mir eigentlich sparen können...) und ich hoffe, eines Tages nur halb so gut wie eine von ihnen zu sein.“

WAS BRAUCHST DU IM MOMENT NOCH?
„Eine Margarita. Zählt das?

WAS IST DEINE NEUSTE BEAUTY-ENTDECKUNG? 
„Lippenbalsam von Clarins. Der ist einfach unglaublich! Der perfekte Feuchtigkeitsspender für die Lippen, was für mich besonders wichtig ist, seitdem ich so gerne Lippenstift trage. Spröde oder trockene Lippen und Lippenstift vertragen sich nicht, das sieht einfach furchtbar aus.“

Adam Katz Sinding ist der Fotograf von Le 21ème. Folgen Sie seiner Arbeit auf @le21eme.

GRASIE MERCEDES

WOHER: LOS ANGELES, USA

TÄTIGKEIT: SCHAUSPIELERIN UND LIFESTYLE-BLOGGERIN

WEBSITE: StyleMeGrasie.com

INSTAGRAM: @grasiemercedes

Tags