Mit dem Maxikleid in einen unvergleichlichen Sommer

So trägt man den bodenlangen Traum, der diese Saison in keinem Kleiderschrank fehlen darf.
01. Juni 2017

Es ist weit, fließend und reicht bis zum Boden. Von den Anfängen der Mode bis in die Zwanzigerjahre waren alle Kleider lang, doch als der Saum mit der Zeit vom Knöchel bis über die Knie wanderte, verschwand die barocke Länge von der Bildfläche – was die nächsten paar Jahrzehnte auch erst mal so blieb.

Erst in den späten Sechzigern näherten sich Röcke und Kleider wieder dem Boden. Der fließende Maxirock war eine Gegenreaktion zum gehypten Minirock und konnte dank seiner Vielseitigkeit einen dauerhaften Platz in der Damenmode zurückerobern, als elegante und gleichzeitig lässige Alternative, die zu jeder Gelegenheit passt. Möchte man einen bestimmten Zeitpunkt herausgreifen, der dem Maxikleid Ruhm eingebracht hat, ist ein Beitrag der New York Times im Jahr 1968 erwähnenswert, der von einer Kreation von Oscar de la Renta handelte. Sein Kleid sorgte für einen Wirbel, der sich so schnell nicht wieder legte.

Nachdem das Maxikleid in den Sechzigern allmählich beliebter geworden war, erreichte es in den Siebzigern seine absolute Blütezeit. Lange weite Ärmel, Ornament-Prints, Kaftans und Römersandalen machten es zum idealen Begleiter des aufkommenden Boho-Styles und zum Lieblingsstück der liebeshungrigen Hippiebewegung. 

Mittlerweile ist das Kleid seit einem halben Jahrhundert ein Standardartikel, der sich nicht mehr wegdenken lässt. Als eins der bequemsten Kleidungsstücke, die es gibt, eignet es sich genauso gut für Strandtage (mit Flip-Flops und Sonnenbrille) wie für formelle Anlässe (mit hohen Schuhen und Glitzeraccessoires). 

Je näher der Sommer rückt, desto mehr sehnen wir uns nach fließenden Stoffen bis zum Boden. Passt zu jeder Figur, ist leicht zu tragen und der ultimative Reisebegleiter für den Sommerurlaub. In der Liste unten können Sie die schönsten H&M-Maxikleider des Sommers bewundern und auch gleich kaufen.

DAS TEAM

FOTOS Andreas Sjödin

STYLIST Marcus Söder | Link Details

DIRECTOR Max Larsson

MODEL Tandi Reason Dahl | Oui Management

HAARE Cim Mahony | Lalaland Artists

MAKE-UP Trine Skjøt | Lund Lund

Tags