Ein kleiner geschichtlicher Abriss über die zeitlose Kraft des Trenchcoats

Wie der grundlegendste Mantel der Herren- und Damenmode entstanden ist - und wie Sie ihn am besten tragen.
06. April 2017

Der klassische beigefarbene Trenchcoat hat eine traditionelle und zugleich moderne Optik. Er ist ein maskulines Kleidungsstück, das für Soldaten entworfen wurde und sich einfach anpassen lässt, um stattdessen eine sehr feminine Ästhetik auszustrahlen. Mit seinen klaren Schnitten unterstreicht er die Schultern und indem man den Gürtel schließt, wird die Taille hervorgehoben.

Trotz des Glanzes des Trenchcoats verrät sein Name eine tragische Hintergrundgeschichte. Das Kleidungsstück, mit Schulterstücken und D-Ringen, gelangte in den Schützengräben der Westfront im ersten Weltkrieg zu Berühmtheit. Als der große Krieg 1914 anfing, wurde der Mantel viel von französischen und englischen Soldaten getragen. Erfunden - oder zumindest entwickelt - hatte ihn jedoch bereits mehr als ein Jahrzehnt zuvor der englische Vorreiter in Sachen Mode, Thomas Burberry. Burberrys Gabardine-Mantel war wasserabweisend, knitterfrei, atmungsaktiv und zerreißfest und als er ihn 1901 den britischen Streitkräften vorstellte, war ihm sofort ein fester Platz in der Offiziersuniform sicher.

Nach der Unruhe, Zerstörung und unergründbaren Tragödie des Krieges behielten die Soldaten, die aus den Schützengräben in Belgien und Frankreich zurückkehrten, den praktischen und eleganten Mantel. Es dauerte nicht lange, bis er sich von einem Symbol des Desasters in ein Symbol für Geschäft und Erfolg verwandelte. Seit den 1920er Jahren wurde er zu einem Teil der weiblichen Garderobe und zu einem Hit unter den Stars des goldenen Zeitalters in Hollywood. 

Ein Trenchcoat, der perfekt passt, verleiht Ihnen eine einflussreiche Ausstrahlung, während ein oversized Trenchcoat mit Schulterpolstern superhip ist, zusammen mit Jeans passt er, wenn Sie Besorgungen machen müssen, und mit einem Cocktailkleid, wenn Sie ausgehen. Tragen Sie ihn einfach zu jeder Gelegenheit, in jeder Saison und überall, denn zeitloser als der Trenchcoat geht es nicht. Kaufen Sie einen guten und Sie werden sich selbst jahrelang dankbar sein. Nur wenige Mäntel sind so vielseitig wie der Trenchcoat und erfüllen ihren Zweck bei so vielen unterschiedlichen Gelegenheiten. 

Nachdem er bereits mindestens 116 Jahre dabei ist, hat der Trenchcoat definitiv bewiesen, dass er seinen Platz in der Modegeschichte mehr als verdient hat. Tragen Sie Ihren, wenn Sie einen Hauch von Audrey Hepburn oder Kate Moss heraufbeschwören möchten, eine wichtige Geschäftsbesprechung ansteht oder Sie bei den Oscars über den roten Teppich laufen.

DAS TEAM

FOTOS Andreas Sjödin

STYLIST Marcus Söder | Link Details

DIRECTOR Max Larsson

MODEL Tandi Reason Dahl | Oui Management

HAAR Cim Mahony | Lalaland Artists

MAKE -UP Trine Skjøt | Lund Lund

Tags