Der schwedische Drummer Dante Kinnunen startet als Solosänger durch, und die Musikkritiker lieben es.

Dante Kinnunen

Knackige Beats, ein fetter Bass und sanfter, hypnotisierender Gesang – lernen Sie Dante Kinnunen kennen: ehemaliger Indie-Drummer, jetzt R'n'B-Sänger, Songwriter, Produzent und die neuste Popentdeckung aus Schweden.
02. April 2015

SCHWEDEN WAR SCHON IMMER EINE ERSTKLASSIGE BRUTSTÄTTE FÜR POPMUSIKER. WAS IST ALSO DER NEUSTE NAME, DEN MAN SICH UNBEDINGT MERKEN SOLLTE?
Die Antwort ist leicht: Dante Kinnunen. Man kennt ihn vielleicht als Drummer der Indie-Popgruppe The Concretes, doch nun startet er zusätzlich als R'n'B-Solosänger durch. Von Insidern auf Musik-Blogs und Musikkritikern auf der ganzen Welt wir er bereits als vielversprechender Newcomer gehandelt. 

„Mit elf Jahren habe ich als Schlagzeuger in einer Reggae-Band angefangen. Nach einiger Zeit wollten wir ein Demo aufnehmen, und darüber habe ich angefangen, mich für Tontechnik und fürs Produzieren zu interessieren. Nach der Schule habe ich als Tontechniker in einem Stockholmer Jazzclub namens Ugglan gearbeitet. Dort habe ich The Concretes kennengelernt und als Schlagzeuger bei ihnen angefangen. Unterwegs auf Tour fing ich an, von einem Soloprojekt zu träumen, und sobald ich wieder zu Hause war, habe ich meinen ersten Song aufgenommen, ein Cover von Clarence Carters Next to You.“ 

WIE BITTE? EIN DRUMMER, DER SINGEN KANN?
Ja, und was für eine hypnotisierende Stimme er hat! Gefühlvoll, bedeutungsvoll, einzigartig – Soul und Reggae haben ihn stark beeinflusst. Aber Dante macht noch mehr. Er ist auch Produzent und hat ein paar krasse Beats zusammengefrickelt, immer mit einem kräftigen Bass darunter und sanften Melodien, die meisterhaft oben drüber arrangiert sind. Für seinen Song Won't Go hat er Adeles He Won't Go gesampelt und damit eine wahre Internetsensation kreiert. 

„Ich arbeite gern querbeet und probiere verschiedene Sachen aus. Und es ist auf jeden Fall eine interessante und nützliche Erfahrung, auch mal der Frontman zu sein. Ich glaube, was die Leute an meiner Solomusik mögen, ist der Chillfaktor. Sie hat eine angenehme Stimmung – atmosphärisch und gleichzeitig rhythmusbetont.“

UND WAS MACHT DANTE IM MOMENT?
Soeben hat er das Musikvideo zu seiner Single Champagne Problems veröffentlicht. Und er hat mit der Arbeit an Album Nummer zwei begonnen, das er in Berlin und Los Angeles einspielen wird. Der Junge wird es noch weit bringen, und seit wir die folgende Geschichte gehört haben, hoffen wir insgeheim auf eine Zusammenarbeit mit Grace Jones:

„Ein Jahr nach der Veröffentlichung vonNext to You und Won't Go wurden die Tracks allmählich in den US und Großbritannien gespielt. Ich hatte das Glück, dass ich viel damit herumreisen konnte und bei der Gelegenheit tolle Leute kennenlernen durfte. Unter anderem Grace Jones. Wir sind uns das erste Mal bei einem Weihnachtsessen von Elton John begegnet. Wir haben uns auf Anhieb gut verstanden, sie ist eine wundervolle Person, und das nächste Mal, als ich in London war, lud sie mich zu sich nach Hause ein. Wir haben Musik gehört, Wein getrunken, und sie hat mir die erste Auster meines Lebens serviert!“

Die Indie-Popgruppe The Concretes, Getty Images.

Die Indie-Popgruppe The Concretes, Getty Images.

Unterwegs auf Tour fing ich an, von einem Soloprojekt zu träumen, und sobald ich wieder zu Hause war, habe ich meinen ersten Song aufgenommen.
Dante Kinnunen
Tags