Zu Hause bei einer Innenarchitektin

Evelina Kravaev Söderberg ist Designchefin für H&M Home, mit anderen Worten: Sie beschäftigt sich rund um die Uhr mit Einrichtungsfragen. Uns gab sie eine exklusive Führung durch ihre Stockholmer Wohnung.
03. August 2016

HI EVELINA! ERZÄHL UNS VON DEINER WOHNUNG!
„Ich lebe mit meiner Familie in einer Wohnung im Zentrum von Stockholm. Mittlerweile wohnen wir seit 18 Jahren hier – und wir haben nicht vor, in nächster Zeit umziehen!“

HAST DU EINEN LIEBLINGSPLATZ?
 „Ja, das Schlafzimmer. Ich liebe Abwechslung und wechsele oft die Bettwäsche, Tagesdecken und Kissen. Hier verbringe ich gern die Wochenenden, frühstücke gemütlich, surfe im Internet und schmuse mit meiner Katze und den Kindern. Ich mag neutrale Farben und natürliche Materialien, deshalb sind im Schlafzimmer und auch sonst in der Wohnung so gut wie keine kunterbunten Dinge zu finden.“

KANNST DU EINEN GEGENSTAND IN DEINER WOHNUNG NENNEN, AUF DEN DU BESONDERS VIEL WERT LEGST?
„Nicht nur einen, aber meine Gemälde gehören auf jeden Fall zu meinen absoluten Lieblingsgegenständen. Mein Interesse für Kunst hat über die Jahre immer weiter zugenommen, und ich kann mich nicht auf eins meiner Bilder beschränken. Meine Tante malt selbst, und ich habe ein paar ihrer Werke zu Hause. Die liegen mir besonders am Herzen.“

WAS FÜR EIN MÖBELSTÜCK KÄME DIR NIE INS HAUS?
„Große elektronische Anlagen mag ich überhaupt nicht. Ich würde mir auch nie einen riesigen Fernseher in die Wohnung stellen. Ich mag Möbel und Malereien, keine Elektrogeräte. Auch keine Haushaltsgeräte, aber auf die kann man leider nicht so gut verzichten ... ha ha.“ 

WAS IST DEIN BESTER TIPP, WENN ES UMS EINRICHTEN UND DEKORIEREN GEHT?
„Ich mag leere Räume und freie Oberflächen. Am besten beginnt man erst einmal mit einem neuen Anstrich und sorgt dafür, dass die Böden in einem guten Zustand sind. Und dann sollte man nur Dinge aufstellen, die man wirklich mag und zu denen man vielleicht sogar ein besonderes Verhältnis hat. Das Wichtigste beim Einrichten und Dekorieren ist genügend Zeit – man sollte es langsam angehen lassen, anstatt gleich am ersten Tag alle Möbel und die ganze Deko aufzustellen. Beim Leben in der Wohnung kann die Deko allmählich Gestalt annehmen!“

Unten auf der Seite finden Sie die Artikel zur Story und können sie auch gleich kaufen.