DIE 5 BESTEN SOMMERDESSERTS

Spüren Sie es auch? Die Sonne ist da, und überall werden die Jeansshorts aus den Schränken geholt. Zum Startschuss der wohl sozialsten Zeit des Jahres liefern wir Ihnen fünf glutenfreie und zuckerarme Desserts, mit denen Sie Ihre Freunde verwöhnen können.
12. Mai 2016

Im Sommer darf man sich ab und zu ruhig mal etwas Süßes gönnen. Egal, ob Sie Ihre Lieben zum Grillen im Hof, einer Party auf der Dachterrasse oder einem Nachmittagsschmaus im Park einladen, mit diesen fünf Desserts werden Sie unter Garantie sämtliche Erwartungen übertreffen. 

H&M Magazine hat sich mit Julia Gartland zusammengetan, einer Koch- und Backautodidaktin, deren glutenfreie Leckereien besser schmecken als herkömmliche. Hier ist eine Auswahl ihrer köstlichsten Desserts, die sich an jedem erdenklichen Sommertag hervorragend backen, servieren und verspeisen lassen. Achten Sie nur darauf, dass Ihre Gäste noch Platz für einen Nachschlag haben.

GLUTENFREIER RHABARBERKUCHEN
Der Sommer schmeckt nach Rhabarber und Erdbeere. Dieser Buttermilchkuchen mit frischem Obst und Beeren, Vanille, Meersalz und Zitronensaft ist perfekt für die heiße Jahreszeit. Er ist glutenfrei, aber trotzdem voller Geschmack und hat die perfekte Konsistenz. 

So backen Sie ihn!

MANDEL-MINIKUCHEN
Wenn Sie etwas auftischen möchten, das genauso gut aussieht wie es schmeckt, dann sind diese Mandel-Minikuchen genau das Richtige. Gesüßt werden Sie mit Mandarinen, Ahornsirup und Vanilleextrakt, und ihr Geschmack erinnert einfach an Sonnenschein. 

So werden Sie gebacken!

MEYER-ZITRONEN-TARTE
Eine Zitronen-Tarte erfrischt und belebt selbst an den heißesten Sommertagen. Der Boden dieser Tarte wird mit Buchweizenmehl gebacken, was dem Ganzen etwas Rustikales gibt und sich herrlich mit dem süßen Zitronen-Custard ergänzt.

Hier ist das Rezept!

SALZIGE SCHOKOLADENPLÄTZCHEN MIT TAHINA
Diese ganz neue Variante der klassischen Haferplätzchen kommt ohne Gluten, Laktose und weißen Zucker aus. Aber lassen Sie sich davon nicht abschrecken! Die Überraschungszutat Tahina (Sesampaste) passt perfekt zu der salzigen Schokolade und macht die Plätzchen gleichzeitig weich und knusprig. 

So werden sie gebacken! 

POTS DE CRÈME OHNE MILCH
Dieses dekadente Dessert ist der perfekte Abschluss für ein Drei-Gänge-Menu. Traditionelle Pots-de-Crème-Rezepte schreiben in der Regel jede Menge Sahne vor. Hier jedoch wird statt Kuhmilch Kokosmilch verwendet, und ein paar Lavendelblüten verleihen dem Ganzen ein sommerliches Aroma. 

So geht's!

Bevor es ans Backen geht, kümmern Sie sich aber auch um Ihren Flüssigkeitshaushalt – vielleicht mit diesem Gurken-Matcha-Cooler mit Minze.

Julia Gartland.

JULIA GARTLAND

Fotografin, Food-Stylistin und autodidaktische Köchin in New York. 

BLOG:  Sassykitchen.com

INSTAGRAM: @sassykitchen

Tags