3 TRICKS FÜR EIN TRENDIGES AUGEN-MAKE-UP

Erfahren Sie alles über die neusten Sommertrends.
11. Juli 2017

SUNKEN EYES 
Wem Smokey Eyes zu viel und ein natürlicher Look zu wenig ist, sollte vielleicht mal die sogenannten Sunken Eyes ausprobieren. Die erdigen, dunkelbraunen Nuancen, die dabei zum Einsatz kommen, schmeicheln den meisten Hauttönen, weshalb im Grunde jede Frau toll damit aussieht. Man braucht allerdings einen guten Verblenderpinsel wie z. B. den Crease Blending Brush, um die Augenhöhlen ordentlich auszufüllen und die Übergänge schön hinzubekommen. Ziel ist ein Hauch von erdfarbenem Lidschatten auf dem oberen Lid bis hoch zur Augenbraue und ebenso unter dem Auge. Tragen Sie die Farbe mit einer Art Scheibenwischerbewegung auf dem ganzen oberen Lid auf und gehen Sie dabei so hoch, wie Sie mögen. Unter dem Auge folgen Sie einfach dem Wimpernansatz. Anschließend gut verblenden, damit die Übergänge nicht zu hart sind. Sunken Eyes sind derzeit voll im Trend und wirken herrlich natürlich, aber gleichzeitig wahnsinnig elegant. Achten Sie nur darauf, dass Sie Ihren übrigen Look ähnlich sanft gestalten – neutrale Lippen mit einem Hauch von Gloss und samtige Haut zum Beispiel.

MASCARA-EFFEKTE
Treten wir etwa seit Jahren mit unserer Mascara-Routine auf der Stelle? In der Regel gehen wir mit der Bürste einfach nur einmal über die Wimpern, und das war's. Diejenigen, die es besser wissen (d. h. die Make-up Artists da draußen), erzielen jedoch mit verschiedenen Techniken ganz unterschiedliche Effekte. Einen Künstliche-Wimpern-Look erhält man z. B., indem man die oberen Wimpern mit einer Wimpernzange formt und dann mit der Mascarabürste in einer Zick-zack-Bewegung vom Ansatz bis zur Spitze darüber geht, oben wie unten. Um den ultimativen Schwung herauszuholen, sollte man anschließend noch einmal von oben über die oberen Wimpern gehen. Für einen fedrig zarten Look kann man die Wimpern beim Tuschen mit einer nach außen gerichteten Bewegung sanft auffächern. Kleine Verklebungen lassen sich anschließend mit einem Wimpernkamm lösen. Für einen katzenartigen Blick sollte man im inneren Augenwinkel nur wenig Mascara auftragen. Umso mehr wird dann der mittlere und äußere Wimpernbereich bedacht.

KUPFER
Aus dem Weg, Gold. Zur Seite, Silber. Der neue Metallic-Ton der Saison heißt Kupfer. Er lässt nicht nur blaue und grüne Augen erstrahlen und braune Augen geradezu erglühen, sondern schmeichelt auch den verschiedensten Hauttönen. Außerdem passt er zu allem, was man tragen möchte, von knalligen Farben bis hin zu sommerlichem Weiß. Dunkle Hauttöne mögen am liebsten ein intensives Kupfer mit mehr Rot und Orange, heller Haut hingegen ist besser mit einer dezenteren Nuance gedient. Tragen Sie es entweder auf dem ganzen Lid oder nur als Akzent in der Mitte des Lides auf. Der Effekt wird noch stärker, wenn man dazu nur wenig schwarzen Lidschatten oder Eyeliner verwendet. Einfach für einen frischen, strahlenden Teint sorgen, ordentlich Mascara auftragen und fertig ist die Laube! 

Tags